Wernigerode l Dem umsichtigen Verhalten eines Brummifahrers ist es zu verdanken, dass bei einem Zusammenstoß seines Sattelschleppers auf der Bundesstraße 6 bei Wernigerode mit einem VW Polo der Unfallverursacher relativ glimpflich davon gekommen ist.

Nach Überholen kommt Polo ins Schleudern

Der Unfall ereignete sich am Dienstag, 5. Januar, gegen 11.30 Uhr im B6-Abschnitt Wernigerode-Zentrum. Der junge Autofahrer aus dem Landkreis Gifhorn war in Richtung Bernburg unterwegs, als er bei einem Überholmanöver ins Schleudern geriet und sein Pkw links gegen die Fahrbahnbegrenzung stieß, sich das Fahrzeug drehte und mit einem Lkw kollidierte.

Nach Augenzeugenberichten sei der Lkw-Fahrer bei geschicktem Abbremsen auf der glatten Fahrbahn dem Polo noch ausgewichen und habe so einen Frontalzusammenstoß vermeiden können. Der junge Mann wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert, sein Auto war jedoch Schrott.