Debatte um Brandgefahr im Nationalpark HarzBahnexperte plädiert für Lok-Umrüstung der Harzer Schmalspurbahn auf Ölfeuerung

Ein Bahnexperte aus Wernigerode schlägt nach dem jüngsten Waldbrand vor, die Dampfloks der Harzer Schmalspurbahn technisch umzurüsten, damit die Brandgefahr sinkt.

Von Dennis Lotzmann 15.09.2022, 18:40
Ein Zug der Harzer Schmalspurbahn rollt auf den Gleisen im Nationalpark Harz. Kritiker sehen in den kohlebefeuerten Loks eine große Brandgefahr.
Ein Zug der Harzer Schmalspurbahn rollt auf den Gleisen im Nationalpark Harz. Kritiker sehen in den kohlebefeuerten Loks eine große Brandgefahr. Foto: Matthias Bein/dpa

Wernigerode - In der aktuellen Debatte um mögliche Brandgefahren, die von Dampfloks der HSB ausgehen könnten, hat sich Werner Schneider zu Wort gemeldet. Der 80-jährige Wernigeröder hat nach eigenen Worten Eisenbahnbetriebs- und Verkehrstechnik studiert und zuletzt bis 1993 als Bahnhofsvorsteher in Blankenburg und später im Güterverkehr in Hannover gearbeitet. Schneider schlägt vor, über eine Umrüstung der HSB-Loks auf Ölhauptfeuerung nachzudenken.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.