Oberharz (vs) l Die Polizei hat im Oberharz am Sonnabend umfangreich Autos kontrolliert und die Geschwindigkeit gemessen. "Im Fokus standen Fahrzeuge der Tuningszene, Raser und Poser, die sich vermehrt in den späten Abendstunden an der Rappbodetalsperre treffen", schreibt die Polizei in einer Mitteilung am Sonntag.

Dabei wurden bei den Kontrollen insgesamt 13 Verkehrsordnungswidrigkeiten geahndet - 11 Bußgelder und zwei Verwarngelder. Ganze 11 Mal wurde Fahrern wegen gravierender Mängel die Betriebserlaubnis für ihren Wagen entzogen, neun Personen mussten ihr Auto sogar stehen lassen. Darunter eine 27-Jährige aus Steinfurt (Nordrhein-Westfalen), die mit einem Honda inklusive manipuliertem Auspuff ohne Schalldämpfung und einer nicht eingetragenen Tieferlegung unterwegs war.

In Blankenburg, Wernigerode, Cattenstedt, Elbingerode und an der Rappodetalsperre im Harz wurden auch Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Insgesamt gab es 18 Verstöße, der schnellste war mit 76 Kilometern pro Stunde statt erlaubten 50 unterwegs.

Bilder