Schierke (vs) l Auf der Landesstraße 100 zwischen Wernigerode und Schierke ist ein Audi mit einem Streufahrzeug kollidiert. Der 26-jährige Fahrer des Autos war am Sonntag, 3. Januar, in Richtung des Brockenortes unterwegs, berichtet ein Sprecher des Polizeireviers Harz. Dabei geriet der Wagen gegen 14.25 Uhr auf winterglatter Fahrbahn in den Gegenverkehr und stieß mit dem Streufahrzeug zusammen. Der Audi rutschte daraufhin den Straßengraben.

Verletzt wurde niemand. Am Auto des Mannes, der laut Polizei aus dem Landkreis Harz stammen soll, entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro am Schneeschiebeschild des Streufahrzeugs von etwa 500 Euro.

Im gesamten Landkreis Harz kam es zu Glätteunfällen: Ebenfalls am Sonntagnachmittag überschlug sich auf der Bundesstraße 79 zwischen Aspenstedt und Athenstedt der Renault einer 54-Jährigen und landete im Straßengraben. Zuvor war der Wagen in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn gerutscht und kollidierte mit dem Geländer eines Brückensockels. Die Frau verletzte sich laut Polizei leicht, ihr Auto sei augenscheinlich Schrott. Abgeschleppt werden musste auch der Opel eines Halberstädters, der am Sonntagabend auf der Huystraße von der Fahrbahn abkam. Nach dem Aufprall an einer Bordsteinkante war das Auto nicht mehr fahrbereit.