Großfeuer im Harz

Waldbrand in Schierke: Feuerwehr mit vorsichtiger Entwarnung

Der Waldbrand bei Schierke, der seit Donnerstag, 11. August, Hunderte Einsatzkräfte in Atem hält, ist unter Kontrolle. Es sind aber weiter Löscharbeiten nötig.

Von Jens Müller 13.08.2022, 11:57
Auch Mitten in der Nacht gingen die Arbeiten im Wald bei Schierke weiter. Die Feuerwehrkameraden suchten vor allem nach Glutnestern im Boden.
Auch Mitten in der Nacht gingen die Arbeiten im Wald bei Schierke weiter. Die Feuerwehrkameraden suchten vor allem nach Glutnestern im Boden. Foto: Marco Söchting

Schierke - Die Lage im Schierker Wald hat sich seit Freitagabend etwas entspannt. Wie die Einsatzleitung am Samstagvormittag bekanntgab, sind aktuell noch 53 Einsatzkräfte mit Löscharbeiten beschäftigt. Demnach zeige sich ein folgendes Bild: Die westliche Seite Richtung Schierke sei abgelöscht. Vereinzelt müssten allerdings noch Glutnester im Boden bekämpft werden. Auf östlicher Seite Richtung Tal seien bis heute Morgen, 6 Uhr, noch einzelne Glutnester identifiziert worden. Derweil seien die Helfer aus dem Bördekreis und der Stadt Halle von den Wernigeröder Kameraden abgelöst worden: „Wir danken allen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit“, heißt es in der Pressemitteilung.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.