Heimatgeschichte

Alter Adel sorgt an Elbe und Ohre für Ruhe und Einheit

In Zeiten kriegerischer Auseinandersetzungen und politischer Unruhen tat sich ein Adelsgeschlecht mehrmals hervor, um für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Dabei handelte es sich um derer von der Schulenburg.

Von Sebastian Pötzsch 31.01.2022, 19:37
Friedrich Wilhelm Graf von der Schulenburg-Kehnert, Kupferstich von Schmidt und D. Berger.
Friedrich Wilhelm Graf von der Schulenburg-Kehnert, Kupferstich von Schmidt und D. Berger. Foto: gemeinfrei

Groß Ammensleben - Das Geschlecht derer von der Schulenburg ist ein zunächst markbrandenburgisches, später brandenburg-preußisches Adelsgeschlecht. Im Jahr 1237 tauchte es erstmals in der Altmark mit dem Ritter Wernerus de Schulenburch auf.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<