Farsleben l Bei der Senioren-Weihnachtsfeier am vergangenen Montag auf Webers Hof waren rund 60 Damen und Herren aus dem Ort der Einladung gefolgt. Bei Kaffee und Kuchen konnten sie das Jahr in der Adventszeit ausklingen lassen.

Zu Beginn ergriff Monika Knackmuß das Wort mit einem Weihnachtsgedicht. Gleich danach blickte sie zunächst auf die zahlreichen Unternehmungen der Senioren zurück. Fasching, Frauentag, Sommerfest und ein Dia-Vortrag sorgten für reichlich Freude bei den älteren Farsleber Semestern.

Monika Knackmuß erinnerte bei all der Heiterkeit aber auch an drei Farsleber aus der Runde, die im Laufe des Jahres verstorben waren. Mit Tränen in den Augen sprach sie liebevolle Worte über die Verstorbenen und bat die Anwesenden um eine Schweigeminute für das Gedenken.

Bilder

Die Geburtstagskinder waren gleich danach an der Reihe. Sie wurden mit Gedichten und guten Wünschen bedacht, die Runde quitterte das jeweils mit Applaus. Am Ende ihrer Rede dankte Monika Knackmuß auch noch den Helfern, die im Hintergrund der zahlreichen Veranstaltungen die Fäden ziehen und ziehen. Über Ingelore Neumann sagte sie: „Du hilfst immer, läufst für uns treppauf, treppab, du hast eben noch die flottesten Beine.“ Bei Christa Kraus bedankte sich Monika Knackmuß für das fleißige Kartoffelschälen zu verschiedenen Anlässen. „Auch zum Kuchenbacken und helfen können wir immer auf dich zählen“, sagte sie.

Gemeinsame Lieder

Ein besonderes Dankeschön richtete Monika Knackmuß an Uschi Helmke: „Bei uns klappt das wunderbar, einer von uns sieht immer die Sonderangebote, die wir gut gebrauchen können, und Uschi fährt dann los und besorgt die Sachen.“

Nach der Eröffnung der Feier kamen erst einmal Anne Steffens, Romy Wolff, Emilia Knabe und Valentina Krug, um den Senioren ein kleines Unterhaltungsprogramm zu bieten. Die vier Mädchen sangen unter anderem „Heidi“, Adventslieder und trugen den Damen und Herren auf Webers Hof auch noch Adventsgedichte vor.

Anschließend kamen Florian Wesemann und Dr. Mark-André Krogel-Riemann als Gitarrenduo „Flomark“ und sangen mit den Senioren gemeinsam Weihnachtslieder. Der Tag klang mit einem gemeinsamen Abendessen aus.