Barleben l Die Schüler und Lehrer der Ecole-Grundschule hatten für die Besucher ein vielfältiges Bühnenprogramm vorbereitet. Der Schulchor zeigte einen Auszug aus seinem Repertoire und ließ zum Abschluss seines Programms passend zur internationalen Ausrichtung der Schule „We are the world“ erklingen. Viertklässler zeigten mit mehreren kurzen Sketchen, was sie im Englischunterricht schon gelernt haben.

Mehrere Arbeitsgemeinschaften zeigten außerdem vor der Bühne ihr Können: Die Karate-Kinder, die immer freitags vom Hatsuun-Jindo-Karate-Club Magdeburg-Barleben betreut werden, gaben eine kurze Vorführung einzelner Übungen aus ihrem Training. Mehrere Schüler einer Musikschule, die in den Räumen der Schule unterrichtet, gaben Kostproben ihres Könnens. Viele Schüler führten derweil als Lotsen Besucher durch die Räume der Schule und erzählten aus ihrem Schulalltag.

Für Quereinsteiger interessant

Grundschulleiterin Anke Strehlow, deren Füße während des Programms immer wieder im Rhythmus mitwippten, freute sich über den regen Zulauf zum Tag der offenen Tür. „Es ist schön, dass so viele interessierte Eltern und schüler bei uns waren“, sagt sie.

Bilder

Offene Türen gab es am Sonnabend auch im Gymnasium der Stiftung. Viele Besucher interessierten sich für die Quereinsteiger-Klassen, für die ein vorheriger Besuch der Ecole-Grundschule nicht notwendig ist. Der Schulleiter Michael Kleinen fügt hinzu: „Sehr gut nachgefragt waren auch die Schnupperstunden in den Sprachen.“