Wolmirstedt l Hoher Besuch hatte sich für die Dienstberatung am vergangenen Dienstag im Kurfüst-Joachim-Friedrich-Gymnasium an der Schwimmbadstraße angesagt. Der leitende Regierungsschuldirektor Wolf-Dieter Boine vom Landesschulamt war angereist, und im Gepäck hatte er ein Schriftstück, um es dem bislang kommissarischen Schulleiter Carsten Koslowski zu überreichen. Der wiederum führt die Geschicke der Schule bereits seit rund einem Jahr. Seit Dienst hat er nun den Posten des Schulleiters auch offiziell inne.

Wolf-Dieter Boine hatte natürlich nicht nur die Urkunde für den neuen Schulleiter dabei, auch mit Worten geizte er nicht. „Nach den drei Jahren, die Sie nun hier an der Schule sind, haben sich sicherlich schon alle aneinander gewöhnt“, meinte er. Leicht sei es aber nicht, wenn ein Kollege in eine Leitungsposition wechsele. „Ich wünsche Ihnen allen die notwendige Ernsthaftigkeit und den Respekt für den täglichen Umgang“, so Boine.

Bestellung dauerte rund ein Jahr

Immerhin sei das Landesschulamt mit seiner Entscheidung „recht schnell“ gewesen, so Boine. „Die Bestellungsverfahren für Schulleiterposten dauern meistens länger als ein Jahr, weil die Hürden recht hoch liegen. Als letztes muss nach allen Wegen durch die Ämter noch Ministerpräsident Reiner Haseloff solche Bestellungen absegnen. Sie können sich bestimmt vorstellen, welche bürokratischen Wege dahinter stecken“, erklärte Boine mit Augenzwinkern.

Neben dem hohen Besuch bekam Koslowski auch aus dem Kollegium reichlich Glückwünsche. Dafür bedankte er sich herzlich und stellte fest: „Der Bruch, der hier passiert, ist ja eher ein formaler Bruch als ein völliger Neuanfang.“ Die bisherigen drei Jahre am Kurfüst-Joachim-Friedrich-Gymnasium seien für ihn an vielen Stellen sehr freudvoll, an anderen aber auch mit neuen Erfahrungen verbunden gewesen. Er freue sich nun auch als offizieller Schulleiter über viele Ideen von den Lehrern. „Für die bisherige gemeinsame Zeit bedanke ich mich und freue mich schon auf das, was kommt“, sagte Carsten Koslowski. Gemeinsam könne man die Schule weiterentwickeln.

Vize-Posten frei

Carsten Koslowski ist seit 1994 im Schuldienst tätig. Er löst die bisherige Schulleiterin Brunhilde Herfurth ab, die sich bereits seit Ende Januar 2015 im Ruhestand befindet. Koslowski selbst ist seit drei Jahren am Kurfüst-Gymnasium, er kam als stellvertretender Schulleiter. Diese Position ist nun wieder frei.