Wolmirstedt l Das Landratsamt hat seinen Wolmirstedter Sitz weitgehend aufgegeben, doch bald werden zwei Ämter im verlassenen Haus in der Farsleber Straße vorübergehend eine Bleibe finden. Das Straßenverkehrsamt und ein Teil des Amtes für Brand-, Katas-trophenschutz und Rettungswesen ziehen dort im Oktober bis voraussichtlich Dezember 2021 ein. Grund sind Umbauarbeiten im Haldensleber Verwaltungsgebäude, in der Kronesruhe 8.

Bürger nehmen den Weg in die Haldensleber Kronesruhe 8 vor allem, wenn sie ein Fahrzeug an- oder abmelden wollen. Doch dieses Gebäude braucht dringend eine Sanierung sowie Barrierefreiheit. Es bekommt einen Aufzug und eine Behindertentoilette, auch die vorhandenen sanitären Einrichtungen werden umgebaut.

Weiterhin werden neue Teeküchen eingebaut und auch außen wird das Haldensleber Verwaltungshaus in anderem Gewand erstrahlen. Die Fassade bekommt einen neuen Anstrich, die Fenster einen Sonnenschutz. Der Umbau soll etwa 1,8 Millionen Euro kosten.

Umzug laut Landrat beste Variante

Eigentlich sollten die Bauarbeiten bei laufendem Betrieb erfolgen, doch weil mit viel Staub und Lärm gerechnet und auch die Toiletten zeitweise nicht nutzbar sein werden, sei ein Umzug die beste Variante, teilt Landrat Martin Stichnoth mit.

Bevor die Straßenverkehrs- und Katastrophenamtsmitarbeiter die Kisten packen, werden die Räume in Wolmirstedts Farsleber Straße 19 hergerichtet. Die Maler bringen derzeit neue Farbe auf die Wände, die Fußbodenbeläge werden erneuert, Teeküchen eingebaut, die Netzwerktechnik auf den neuesten Stand gebracht.

Vor allem muss der Service für die Bürger reibungslos funktionieren. Deshalb wird auch in Wolmirstedt ein Kassenautomat installiert. Dort können Bürger beispielsweise die Gebühr für die Zulassung oder Stilllegung eines Fahrzeugs am Kassenautomat entrichten. Das ist direkt bei den Behördenmitarbeitern nicht möglich, da Barzahlung im Amt nicht üblich ist.

Der Umzug der beiden Ämter erfolgt Anfang Oktober. Den letzten Sprechtag am Standort Haldensleben gibt es am Dienstag, 6. Oktober, den ersten Sprechtag in Wolmirstedt am Donnerstag, 15. Oktober, ab 8 Uhr. Ab diesem Tag können die Bürger zu den regulären Sprechzeiten in Wolmirstedt ihre Angelegenheiten erledigen.

Übrigens: Auch wenn das Amt für Brand- und Katastrophenschutz nach Wolmirstedt umzieht, die Rettungsleitstelle bleibt in Haldensleben.