Sturmschaden

Nach Sturmschaden: Lindhorster Mühle soll sich wieder drehen

Mahl- und Backtage in Lindhorst sollen Finanzierung unterstützen

Von Hendrik Reppin 17.05.2022, 03:45
Die Mühlenvereinsmitglieder Dieter Hübsch, Friedhelm Sienholz und Heinz Schüler am abgerissenen Klappenflügel der Bockwindmühle bei Lindhorst.
Die Mühlenvereinsmitglieder Dieter Hübsch, Friedhelm Sienholz und Heinz Schüler am abgerissenen Klappenflügel der Bockwindmühle bei Lindhorst. Fotos (2): Hendrik Reppin

Lindhorst - Im Frühjahr wurde die Bockwindmühle bei Lindhorst von einem Sturm in Mitleidenschaft gezogen. Das Flügelkreuz brach und zwei Flügel rissen ab. Schon kurz darauf stand fest, dass die Mühle wieder hergerichtet werden soll.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.