Niederndodeleben (tj) l Sprengstoffexperten waren am Mittwochvormittag in Niederndodeleben (Landkreis Börde) im Einsatz. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, hatten Unbekannte bereits am frühen Morgen gegen 3.30 Uhr einen Fahrkatenautomaten in der Hohendodeleber Straße in die Luft gesprengt. Die Polizei wurde jedoch erst gegen 10 Uhr von Zeugen darüber informiert.

Als die Beamten zum Tatort kamen, stellten sie fest, dass sich in dem Automaten noch ein weiterer Sprengsatz befand. Der Bereich wurde sofort weiträumig gesperrt. Zwei Hausbewohner mussten kurzzeitig umquartiert werden. Mit Spezialtechnik konnte die Bombe entschärft werden. Der Straßenbereich wurde für etwa vier Stunden gesperrt. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.