Barleben l Einen tierischen Einsatz haben Beamte der Bundespolizei am Mittwoch in Barleben erlebt. So wurde die Bundespolizei gegen 6 Uhr von einem Triebfahrzeugführer einer Regionalbahn darüber informiert, dass ein hilfloser Rehbock sich mit seinem Geweih und seinem Maul in einem Zaun entlang der Bahnstrecke nahe Barleben verfangen hatte.

Die Streifenbeamten befreiten das Tier, indem sie mit einem Taschenmesser einen Teil des Zaunes durchschnitten. Der Rehbock blieb unverletzt und lief nach der Befreiungsaktion ins benachbarte Weizenfeld. Der Bahnverkehr wurde durch den Einsatz nicht beeinträchtigt.