Colbitz l Ein schwerer Unfall ereignete sich am Freitagmorgen (22. Januar) auf der Verbindungsstraße zwischen der B71 und der B189 (Heidestraße) im Landkreis Börde. Nahe der Ortschaft Colbitz hatte der Sturm einen Baum entwurzelt. Dieser lag nun quer über der Fahrbahn. Einem jungen Autofahrer aus Gardelegen wurde dies zum Verhängnis.

 „Ich bin Forstwirt und war auf dem Weg zur Arbeit. Es regnete stark und es war sehr dunkel. Dann hat es auf einmal gekracht", so Erik Erxleben. Der 25-Jährige war mit seinem Wagen frontal in den Baum gefahren: „Ich wusste erst nicht was los war, hatte einen riesen Schreck." Dann sah er die Ursache. Der Baum hatte eine Leitplanke durchschlagen, jede Menge Äste verteilten sich auf der Fahrbahn. Wie durch ein Wunder blieb Erik Erxleben völlig unverletzt. Schnell sicherte er die Unfallstelle auf der vielbefahrenen Straße ab, warnte andere Autofahrer und rief die Polizei.

An seinem Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Auf beiden Seiten sind die A-Säulen kaputt, die Frontscheibe und die Spiegel sind hin. Wegen der Bergungsarbeiten kam es für etwa drei Stunden zu Verkehrsbehinderungen.

Bilder