Wolmirstedt l „Hier ist richtig viel los“, staunen Carola Miethe und Bettina Kühne. Die beiden Damen waren das erste Mal beim Fest der Nachbarn dabei und ließen sich vom bunten Treiben verzaubern. Auch Mirko Ritterbusch zeigte sich angetan. „Es gibt so viele Angebote für Kinder.“

Die AWG hatte an alle gedacht, ein großes Westerndorf und Country-Musik engagiert, großen Budenzauber aufgebaut und Vereine wie den Kanuverein mit ins Boot geholt. Als Publikumsmagneten erwiesen sich unter anderem das OK-Live-Ensemble, die Tombolaverlosung, die Modenschau sowie der sportliche Wettkampf für einen guten Zweck. Vom FCM schossen Tarek Chahed und Timo Perthel auf eine Torwand, von den SBB Baskets Vuk Lazic und Max Rockmann auf eine Torwand. Der SCM hatte den Geschäftsführer delegiert und für die AWG wagte sich Chef Steffen Mairose an den Ball. Für jedes Tor, jeden Korb zahlte die AWG einhundert Euro. Die Treffersumme wurde auf 1500 Euro aufgestockt, 500 Euro bekam der Verein „Blaue Nase hilft“, 1000 Euro das Kinderhospiz der Pfeifferschen Stiftungen.

Der Zentrale Platz war bis in die Abendstunden dicht gefüllt.

Bilder