Förderverein "Historische Klosterkirche" erstmalig mit Informationsstand auf Gut Glüsig

Waffeleisen glühen für einen guten Zweck

Groß Ammensleben (kda). Bei der morgigen Sankt-Annen-Wallfahrt nach Gut Glüsig wird der Förderverein historische Klosterkirche Groß Ammensleben auf der Hofanlage erstmalig mit einem Informationsstand vertreten sein. Zudem backen Vereins- und Vorstandsmitglieder Waffeln. Der Erlös aus dem Verkauf der Waffeln, die nach einem althergebrachten Rezept zubereitet werden, geht ausschließlich in die Spendenkasse für die Sanierung der ehemaligen Klosterkirche. Ursprünglich sollten die Waffeln mit einem originalgetreuen Duplikat des historischen Oblateneisens aus dem ehemaligen Benediktinerkloster Groß Ammensleben gebacken werden. Leider konnte die metallene Form aus technischen Gründen nicht rechtzeitig gegossen werden. Abformungen aus Ton des Oblateneisens sind bereits hergestellt,. Sie waren einfacher zu realisieren. Sie liegen am Stand des Fördervereins zum Kauf aus. Das Original-Hostieneisen (Hostie ist nach dem Glauben der katholischen Kirche der Leib Christi) kann dort ebenfalls besichtigt werden. Es handelt sich dabei um eine überdimensionale Zange mit zwei Backeisen am Ende. Wie bei einem Waffeleisen wird die Teigmasse für die Hostien zwischen den Backeisen getrocknet und erhält ihren Aufdruck: Auf der einen Seite das Wappen des ehemaligen Benediktinerklosters, auf der anderen Seite die beiden Schutzpatrone Petrus und Paulus der Klosterkirche, so Vereinsvorsitzende Evelyn Kasper