Zerbst l Das Gärtnern gehört zu seinem Leben. Karl Wegmann aus Zerbst hat nicht nur einen grünen Daumen, sondern ist auch Experte auf dem Gebiet. Unzählige Blumen schmücken seinen Garten. Der Zerbster nimmt an der Volksstimme-Aktion „Mein schöner Garten“ in der Kategorie „Garten der Farbenpracht“ teil.

Vor und hinter seinem Haus hat der Hobbygärtner auf insgesamt 20 Quadratmetern ein Meer von Blumen gepflanzt. Die Vielfalt und die Blütenpracht sind einfach nur beeindruckend. „Es ist viel Arbeit“, sagt Karl Wegmann. Der 70-Jährige hat sich für Mischbeete entschieden. „Es ist mühselige Handarbeit, denn hacken und graben kann ich nicht, weil die Pflanzen dicht an dicht stehen, Sommer- und Frühblüher sowie Winterlinge finden dort zusammen ihren Platz. Hier blüht es von März bis in den September hinein.“ Insekten finden auf der kleinen Fläche reichlich Nahrung. Auch die blaue Holzbiene gehört zu den tierischen Gästen.

In den insgesamt zwei großen Mischbeeten blühen unter anderem Lungenkraut, Hyazinthen, Jungfer im Grünen, Ringelblumen, Glockenblumen und auch Fingerhut. Langsam zeigen Zinnien, Gladiolen, Federastern und Kokardenblumen ihre Blütenpracht. Auch die rote Melde bildet einen schönen Farbtupfer.

Bilder

Lebenslange Leidenschaft

17 Jahre lang war Karl Wegmann im Umweltzentrum Ronney als Umweltschutztechniker tätig. Nun ist er im Ruhestand, doch das Gärtnern gehört immer noch zu seinen liebsten Beschäftigungen. „Ich habe im Umweltzentrum den Garten mitgestaltet und gepflegt.“ Schon als Kind habe er sich sehr für das Bepflanzen interessiert.

Haben auch Sie Freude am Gärtnern, dann bewerben Sie sich bis spätestens Sonnabend, 26. August. Jeder Garten samt Gärtner wird in einer kleinen Foto-Reportage vorgestellt. Bewerben Sie sich per E-Mail an redaktion.zerbst@volksstimme.de oder rufen Sie an unter 03923/73 69 24.

Eine Jury kürt die Gewinner der einzelnen Kategorien, die sich auf Überraschungspreise freuen dürfen. Die Prämierung findet wieder zum Zerbster Bollenmarkt vom 8. bis 10. September statt.