Auftakt der Fläming-Kultur-Partie 2021

Alphörner und Orgelklänge sind zu hören: Ein besonderes Konzert erklingt in der Lindauer Kirche

07.10.2021, 03:00
Die Hornisten  vom MDR-Sinfonieorchester als „Leipziger AlpHornisten“ spielen am Sonnabend.
Die Hornisten vom MDR-Sinfonieorchester als „Leipziger AlpHornisten“ spielen am Sonnabend. Foto: MDR

Lindau (pwi) - Ein Beispiel, wie Kirchen für Kunst und Kultur genutzt werden, gibt es an diesem Sonnabend, 9. Oktober, in Lindau. Die Evangelische Landeskirche Anhalts lädt um 17 Uhr unter dem Motto „Große Kunst in kleinen Kirchen an entlegenen Orten“ zu einem „Konzert mit Kontemplation“. Es ist gleichzeitig der Auftakt der „Fläming-Kultur-Partie“ (FLAKUPA) 2021 unter dem Motto „Kunst und Kultur in der Natur“.

Das Konzert gestalten die Hornisten Thomas Schulze und Hans-Dieter Frenzel vom MDR-Sinfonieorchester als „Leipziger AlpHornisten“. Sie werden vom Zerbster Kirchenmusiker Steffen Klimmt an der Orgel begleitet. Das Konzert mit ganz besonderen Klängen findet in einem Kirchenraum statt, der Alt und Neu auf besondere Art und Weise verbindet. In die mittelalterliche Lindauer Kirche mit barocker Innenausstattung fügen sich nach und nach neue Fenster ein, die die hallesche Künstlerin Christine Triebsch gestaltet hat. Die Lindauer Kirche gehört damit zu den Lichtungskirchen.

Das Konzert findet unter der 3G-Regel statt (Geimpfte, Genesene oder tagesaktuell Getestete beziehungsweise mit PCR-Test, nicht älter als 48 Stunden). Das Hygienekonzept – Masken bis zum Sitzplatz, Abstand, Registrierung – findet Anwendung. Das Konzert wird gefördert durch das Bundes-Förderprogramm „Kirchturmdenken. Sakralräume im ländlichen Raum“. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen bei Sonja Hahn: Telefon 0179/20 29 321 oder unter lichtungen@kircheanhalt.de.

Rundwanderung Teufelsstein von der Burg aus

Da Lindau im Naturpark Fläming liegt, bietet sich hier an, im Vorfeld des Konzertes vielleicht noch eine kleine Wanderung zu unternehmen. Empfehlenswert ist der Rundwanderweg Teufelsstein. Als Ausgangspunkt kann die Burg gewählt werden, wo sich auch gleich die Kirche in unmittelbarer Nähe befindet.

Anliegen der FLAKUPA ist es derweil, im und um den Naturpark Fläming/Sachsen-Anhalt kreative Menschen und Bewohner zusammenzubringen. Nach dem Konzert am Sonnabend in Lindau geht es am Sonntag, 10. Oktober, weiter. In Stackelitz wird ab 11 Uhr eine Scheune zum Atelier. Außerdem findet eine Spaziergangslesung mit Ernst Paul Dörfler statt. Irish Folk & Geschichten von der Grünen Insel winken ab 16.30 Uhr. Eine Radrundtour von der Buchholzmühle, Kräuterwanderungen, Seminare zum Atmen und Lachen stehen ebenfalls auf dem Programm. Wiesenburg ist ein weiterer Veranstaltungsort. Mehr Infos unter www.naturpark-flaeming.de.