3G im Bus

Bus-Kontrollen in Zerbst und in Anhalt-Bitterfeld werden zur Herausforderung: Was es zu beachten gilt

Genesen, geimpft oder aktuell getestet muss fortan jeder sein, der mit dem Bus fahren möchte. Das sogenannte 3G-Modell gilt seit 24. November für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Doch keine Regel ohne Ausnahme.

24.11.2021, 18:00
Das Unternehmen Vetter setzt auf Verstärkung durch Polizei.
Das Unternehmen Vetter setzt auf Verstärkung durch Polizei. Symbolfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/d

Zerbst (dp) - Genesen, geimpft oder aktuell getestet muss fortan jeder sein, der mit dem Bus fahren möchte. Das sogenannte 3G-Modell gilt seit 24. November für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Dieser wird im Landkreis Anhalt-Bitterfeld und damit auch in Zerbst vom Busunternehmen Vetter erbracht, das nun die Einhaltung der Corona-Regeln unter den Fahrgästen kontrollieren muss.

Weiterlesen mit Volksstimme +

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 14 Tage gratis testen

✔ Zugang zu allen Inhalten              ✔ nur Name und E-Mail notwendig ✔ endet automatisch                                   

    1. Monat gratis  

✔ Zugang zu allen Inhalten               
✔ inkl. Volksstimme Newsletter         ✔ 1. Monat gratis, danach für nur   
9,96 €/mtl.                                    
✔ monatlich kündbar                         

 6 Monate nur 3,99 €/Mon   

✔ Zugang zu allen Inhalten               
✔ inkl. Volksstimme Newsletter        
1. Monat gratis, anschließend       3,99 €/mtl. für 6 Monate            
(60 % Rabatt)                            
✔ monatlich kündbar                                      

* nach dem Angebotszeitraum dann für 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt

** ab dem 7. Monat 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt                                                                       

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.