Corona-Pandemie

Impfkampagne: Fast 40 Prozent der Anhalt-Bitterfelder sind geboostert

Währen die Zahl der Erst- und Zweitimpfungen weiter stagniert, geht es mit dem Boostern scheinbar besser vorwärts. Das verraten die Zahlen der Impfstatistik der Landesregierung.

Von Thomas Kirchner 24.01.2022, 14:09
Fast 40 Prozent der Anhalt-Bitterfelder haben die dritte Corona-Impfung erhalten.
Fast 40 Prozent der Anhalt-Bitterfelder haben die dritte Corona-Impfung erhalten. Symbolfoto: Sven Hoppe/dpa

Zerbst - Die Zahl der Neuinfektionen und damit auch die Inzidenzen steigen weiter an. Der Blick auf das Impfgeschehen bleibt derweil ernüchternd, denn die Fortschritte bei den Impfungen im Landkreis halten sich eher in Grenzen – zumindest bei den Erst- und Zweitimpfungen. Das zeigen die Statistiken des RKI und des Landes-Sozialministeriums in Magdeburg.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.