Zerbst l In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag haben Unbekannte gleich mehrere Fassaden und Flächen in Zerbst mit knallroter Farbe besprüht. „BHZ“ schrieben die Täter in Druckbuchstaben nicht nur auf die Feldsteinmauer des denkmalgeschützten Dicken Turms auf der Alten Brücke. Auch auf mehreren Scheiben des Gebäudes der benachbarten Kreissparkasse und am Eiscafé in der Fritz-Brandt-Straße hinterließen sie ihre auffälligen Schriftzüge, die von den Fenstern im Gegensatz zum Mauerwerk rasch entfernt werden konnten.

Ihr Weg führte die Sprayer augenscheinlich quer durch die Innenstadt. So besprühten sie ebenfalls die Grundstücksumfriedung an der Ganztagsschule Ciervisti und eine der Haltestellen an der Schwimmhalle mit ihren Graffiti.

Polizei ermittelt

„In allen Fällen liegen uns derzeit noch keine Angaben zum Gesamtschaden vor“, wie Polizeihauptmeisterin Anja Grob in der Pressemitteilung informierte. Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen zu den einzelnen Sachbeschädigungen aufgenommen, ergänzte sie.

Zu einem Fall von Vandalismus kam es in der gleichen Nacht in der Dessauer Straße. Dort wurde eine der hinteren Scheiben der Rückwand des gläsernen Buswartehäuschen vor der Rephunschule zertrümmert, wie Anja Grob berichtete. „Auch hier ist der Gesamtschaden gegenwärtig nicht bezifferbar“, konnte die Polizeihauptmeisterin noch keine konkreten Aussagen treffen.