Zerbst l Im November findet die Jubiläums-Ausstellung des Rassegeflügelzuchtvereins Zerbst und Umgebung statt. Dann, am 19. und 20. November, wollen die Zuchtfreunde 135-jähriges Bestehen feiern und ihre gezüchteten Tiere einer breiten Öffentlichkeit vorstellen.

Tipps für die nahende Tierausstellung

Die Vorbereitungen für diese Geflügelzuchtausstellung sind bereits voll im Gange. So fand am Wochenende im Gartenheim Zukunft eine vorbereitende Begutachtung der Zuchttiere statt. Preisrichter Achim Pforte aus Köthen gab den Züchtern Hinweise zu ihren Tieren. „Damit können die Zuchtfreunde jetzt arbeiten und sich noch besser auf die Jubiläumsausstellung im November vorbereiten“, sagte Hermann Stephan, Vorsitzender des Zerbster Rassegeflügelzuchtvereins. Die Begutachtung der Tiere finde im Rahmen des Arbeitsplanes des Vereines statt, betonte Stephan.

Auch Züchter Lothar Hartmann ließ seine Tiere vom Köthener Preisrichter einschätzen. Hartmann züchtet Gänse, Puten Enten und Hühner. Mit Tieren aus all diesen Rassen habe er schon Erfolge feiern können. „Doch vor allem mit den Hühnern der Rasse ‚New Hamphire‘ war ich bei Wettbewerben erfolgreich“, so Hartmann stolz. Hartmann ist seit 1973 im Geflügelzuchtverein aktiv und leidenschaftlicher Züchter. Mittlerweile ist er im Vorstand des Vereines aktiv und als Gerätewart tätig. „Es ist mehr als nur ein Hobby.“

Bilder

In der Zwischenzeit begutachtete Preisrichter Achim Pforte die Tauben. Er gab unter anderem Vereinsmitglied Günter Giese Hinweise, damit seine Tiere im November auch eine gute Bewertung erhalten. „Manche Dinge kann man umsetzen, andere nicht“, so Giese.

Attraktive Verlosung und Tierschau

Die Geflügelzuchtausstellung findet am 19. November von 9 bis 17 Uhr und am 20. November, von 9 bis 16 Uhr, im Verwaltungsgebäude der Zerbster Gemüse-Produktions- und Handelsgesellschaft, Lindauer Straße 68, statt. Kommen kann jeder, der sich für die ausgestellten Tiere oder das Rahmenprogramm interessiert. Neben der Bewertung und Auszeichnung der Tiere, gibt es auch eine große Verlosungsaktion. Wie immer wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein. „Auch in diesem Jahr wollen wir wieder eine attraktive Veranstaltung auf die Beine stellen“, verspricht Vereinschef Stephan. Er muss es ja wissen, schließlich ist der Zerbster seit 53 Jahren aktiver Züchter. „Es ist ein tolles Hobby. Doch ohne die Unterstützung der Familie und den Rückhalt der Ehefrau, geht es nicht. So ist das eigentlich bei allen Züchtern bei uns im Verein“, sagte Stephan dankbar.

Den Rassegeflügelzuchtverein Zerbst und Umgebung gibt es seit 1881. Derzeit hat der Verein 37 Mitglieder. „Wie in vielen anderen Vereinen, plagt auch uns die Zukunftsangst. Wir haben kaum Nachwuchs. Aber vielleicht findet ja doch der ein oder andere Jugendliche Freude am Züchten“, so Stephan.