Mike Knobelsdorf Trainer des SV Darlingerode/Drübeck erinnert sich an schöne Fußball-Momente

Gänsehaut im Kurt-Wabbel-Stadion

Erfolgreichste Zeit beim 1. FC Wernigerode.

"Da ist das Ding": Der Triumph mit dem SV Darlingerode/Drübeck beim Ilsenburger Hallenmasters 2017 wird für Mike Knobelsdorf (rechts) unvergesslich bleiben.
"Da ist das Ding": Der Triumph mit dem SV Darlingerode/Drübeck beim Ilsenburger Hallenmasters 2017 wird für Mike Knobelsdorf (rechts) unvergesslich bleiben. Ingolf Gessler

Ich habe die erfolgreichsten Zeiten als Fußballspieler beim 1. FC Wernigerode erlebt. Sowohl im Nachwuchs, als auch später in der Herrenmannschaft habe ich jeweils in der Verbandsliga gespielt. Gerne erinnere ich mich an die Saison 1999/2000 zurück, als wir am letzten Spieltag der Saison beim Halleschen FC gastierten. Die Saalestädter hatten nur wenige Spieltage zuvor bereits die Meisterschaft perfekt gemacht. Es war für mich ein einzigartiges Gefühl vor rund 2.000 Zuschauern im alten Kurt-Wabbel-Stadion einzulaufen. Im Spiel selbst gingen wir nach einm Eckball sogar mit 1:0 in Führung. Rückblickend ein echtes Gänsehaut-Erlebnis. Leider gelang es uns nicht die Führung zu verteidigen, sodass schlussendlich eine 1:3-Niederlage zu Protokoll stand.

Aufgrund meiner Berliner Herkunft hatte ich noch ein BFC Dynamo T-Shirt unter meinem Trikot versteckt, dass ich zeigen wollte, falls wir ein Tor geschossen oder die Begegnung gewonnen hätten. Von dem Vorhaben habe ich glücklicherweise aber Abstand genommen, denn nicht wenige Mitspieler hatten mich vor den Reaktionen der HFC-Fans gewarnt.

Persönlich freue ich mich, dass mein Stiefsohn Eric Heindorf diese Momente aktuell beim FC Einheit Wernigerode erleben darf. Es ist schon etwas ganz besonderes, wenn man vor einer großen Kulisse spielen darf. Ich hoffe, dass die Corona-Pandemie bald eingedämmt ist. Der Sport braucht die Zuschauer und die Zuschauer brauchen den Sport.Schönstes Erlebnis als

Ich möchte an dieser Stelle auf meine Tätigkeit als Trainer eingehen. Es gibt viele schöne Erlebnisse als Übungsleiter, die ich nicht unerwähnt lassen möchte. Ich denke besonders an die zahlreichen Erfolge als Nachwuchstrainer in Darlingerode zurück und an die Chance, dass man an der Entwicklung von jungen Spielern aktiv mitwirken kann.

Darüber hinaus habe ich im Herrenbereich ebenso viele schöne Augenblicke erleben dürfen. Dazu zählt der Turniersieg mit dem SV Darlingerode/Drübeck beim Ilsenburger Hallenmasters im Jahr 2017. Im Finale bezwangen wir den FC Einheit Wernigerode vor einer großen Zuschauerkulisse nach zwei Toren von Eric Heindorf überraschend mit 2:0. Als kleiner Dorfverein verfügen wir nicht über die breite Masse an sehr guten Hallenspielern, doch mit Disziplin und einem unbändigen Willen machten das Unmögliche möglich. Das bleibt ein unvergessenes Erlebnis, bei dem auch die Augen etwas feucht wurden.