1. Startseite
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Magdeburg
  6. >
  7. Fußball: Frauen von Besiegdas Magdeburg schielen in Richtung Regionalliga

Fußball Frauen von Besiegdas Magdeburg schielen in Richtung Regionalliga

Nach dem guten Auftritt im Landespokal-Halbfinale gegen den MFFC streben die Frauen des SSV Besiegdas den Aufstieg an. Dafür sind allerdings noch einige Schritte zu gehen.

Von Kevin Gehring 04.04.2024, 06:01
Laura Winkelmann (l.), die in dieser Szene vor MFFC-Stürmerin Neele Abraham klärt, überzeugte mit der Defensive des SSV Besiegdas.
Laura Winkelmann (l.), die in dieser Szene vor MFFC-Stürmerin Neele Abraham klärt, überzeugte mit der Defensive des SSV Besiegdas. Foto: Eroll Popova

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Magdeburg. - Als die Fußballerinnen des SSV Besiegdas am Montag nach dem Landespokal-Halbfinale gegen den Magdeburger FFC vom Platz am Gübser Weg gingen, hatten die meisten von ihnen ein Grinsen im Gesicht, einige scherzten untereinander. Die Stimmung war gut. Obwohl das Duell gegen den Stadtrivalen am Ende mit 1:3 verloren ging, war keine Spur von Frust oder Enttäuschung. Im Gegenteil: „Die Mannschaft kann stolz auf sich sein“, betonte Dirk Bertram, der den im Urlaub weilenden Besiegdas-Coach René Unger an der Seitenlinie vertrat. Immerhin hatten die Grün-Gelben dem Regionalligisten und Serienpokalsieger nicht nur Paroli geboten, sie hatten auch geführt.