Fußball

Eilslebener SV startet mit klarem Erfolg

Am ersten Spieltag der neuen Bördeoberliga-Saison standen der Eilslebener SV und der SV Gutenswegen/Klein Ammensleben auf dem neuen Rasenplatz in Eilsleben gegenüber

Von Alexander Klimek
Eilslebens Neuzugang Benjamin Sacher (hinten) versucht im Zweikampf mit Gutenswegens Lucas Seifert an das Spielgerät zu gelangen.
Eilslebens Neuzugang Benjamin Sacher (hinten) versucht im Zweikampf mit Gutenswegens Lucas Seifert an das Spielgerät zu gelangen. Foto: Christoph Leinfelder

Eilsleben - Voller Euphorie war es die klare Zielsetzung des Gastgebers, das erste Pflichtspiel auf dem neuen Sportgelände für sich zu entscheiden. Dementsprechend startete der Eilslebener SV mit offensivem Ballbesitzfußball. In der 18. Spielminute gelang Niklas Ruprecht vor den Augen von 90 Zuschauern der 1:0-Führungstreffer. Folglich entschleunigte sich die Begegnung etwas.

Die Elf aus Gutenswegen versuchte als Reaktion Akzente nach vorne zu setzen. Insbesondere mit langen Bällen setzten die Gäste die Hintermannschaft aus Eilsleben unter Druck. Die ESV-Abwehrkette agierte jedoch konzentriert und ließ keinen nennenswerten Torabschluss zu.

Auf der anderen Seite waren die Gastgeber zunehmend bemüht, einen weiteren Treffer zu erzielen, scheiterten allerdings zumeist am Schlussmann aus Gutenswegen, Maximilian Picker.

Beide Mannschaften neutralisierten sich. Somit endete die erste Hälfte der Partie mit einem Stand von 1:0. Nach dem Wiederanpfiff setzte der ESV dort an, wo er am Ende der ersten Hälfte aufhörte. Schließlich gelang Neuzugang Benjamin Sacher in der 66. Spielminute der ersehnte Treffer zum 2:0. Sichtlich erleichtert über den ausgebauten Vorsprung konnte die Eilslebener Elf folglich befreiter aufspielen. Die Heimmannschaft erarbeitete sich weitere Torchancen, ließ diese jedoch zunächst ungenutzt. Trainer Matthias Krüger erwies letztendlich ein glückliches Händchen. So waren es die Einwechslungen von Christian Jakobs und Eike Pitschmann, die dem Eilslebener Sportverein in der Schlussphase zunächst mit 3:0 und schließlich mit 4:0 in Führung brachten.

Mit diesem Stand endete das erste Pflichtspiel in dieser Bördeoberliga-Saison und der ESV hatte das vorgegebene Ziel, die ersten drei Punkte, erreicht.

Am nächsten Spieltag, der an diesem Samstag stattfindet, trifft der SV Gutenswegen/Klein Ammensleben im Derby auf die Elf aus Dahlenwarsleben. Der Eilslebener Sportverein bestreitet kein Bördeoberliga-Punktspiel, sondern tritt im Kreispokal-Wettbewerb beim Bebertaler SV an (14 Uhr). Es ist die letzte noch ausstehende Begegnung der 1. Hauptrunde im Bördecup aus der vergangenen Saison.

Der Pokalwettbewerb soll in dieser Spielzeit zu Ende gebracht werden. Für die bereits ausgeschiedenen Vereine prüft der KFV Börde derzeit die Möglichkeit eines dritten Wettbewerbs.