Fußball

Trinkpause wird zum Knackpunkt bei der TSG Calbe

Erneut torreich endete die Partie zwischen der TSG Calbe und dem MSV Börde. Mit 3:8 mussten die Saalestädter sich im freundschaftlichen Vergleich beugen.

Von Kevin Sager 07.08.2022, 17:20
Calbes Neuzugang Tom Hufmüller (l.) war Anspielpartner Nummer eins im Mittelfeld. Von dort spielte er saubere Pässe in die Spitze oder auf die Außenbahnen. Das versuchten die Magdeburger stets zu unterbinden.
Calbes Neuzugang Tom Hufmüller (l.) war Anspielpartner Nummer eins im Mittelfeld. Von dort spielte er saubere Pässe in die Spitze oder auf die Außenbahnen. Das versuchten die Magdeburger stets zu unterbinden. Foto: Kevin Sager

Magdeburg/Calbe - Mit der Nummer 21 auf dem Rücken ging Tom Hufmüller auf den Platz des MSV Börde. Erst am Freitag wurden alle nötigen Unterlagen eingereicht und schon einen Tag später übernahm der Neue der TSG Calbe das Kommando im Mittelfeld. Noch in der Vorsaison kickte der 30-Jährige beim SV Olympia Schlanstedt in der Landesklasse 4. Nun wagt er sich in die Landesliga. Dass dort ein rauerer Wind weht, mussten die Calbenser im Duell mit dem MSV erfahren. Zwar führte Calbe zwischenzeitlich mit 3:1, musste sich aber klar mit 3:8 geschlagen geben.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.