Handball

Bei Wacker Westeregeln herrscht Katerstimmung

Weiter verschärft hat sich die Krise bei den Verbandsliga-Handballern von Wacker Westeregeln durch die 31:41 (15:21)-Niederlage gegen den SV Irxleben.

Von Tobias Zschäpe 01.11.2022, 15:12
Andy Beinhoff (M.) konnte mit seinen drei Toren die deutliche Pleite von Wacker Westeregeln gegen Irxleben nicht verhindern.
Andy Beinhoff (M.) konnte mit seinen drei Toren die deutliche Pleite von Wacker Westeregeln gegen Irxleben nicht verhindern. Foto: Tobias Zschäpe

Westeregeln - Diese stellte sich Minuten nach dem Abpfiff sehr unterschiedlich im Trainerstab des SV Wacker dar. Während Tobias Myrrhe, Jugendkoordinator und unter anderem Trainer von Westeregelns männlicher A-Jugend, reichlich Gesprächsbedarf mit den Unparteiischen hatte, brauchte Co-Trainer Dirk Hildebrandt kurz Zeit für sich, um seine Gedanken zu ordnen. Beide coachten die Wacker-Sieben in Vertretung für den privat verhinderten Marcel Pufahl und sahen, wie von diesem angekündigt, lange eine Westeregelner Mannschaft, die mit dem Ligaprimus mithalten konnte.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.