Handball

HC Salzland kehrt ins Training zurück

Es ist der Tag, auf den aktuell alle Amateursportler hinarbeiten: Die Rückkehr in das Training. Für Bezirksligst HC Salzland war es nun soweit.

Die Männermannschaft des HC Salzland um Trainer Dirk Heinrichs (rechts) will in der Saison 2021/22 wieder in der Bezirksliga oben angreifen. Ein erster Schritt ist nun mit dem ersten gemeinsamen Training getan.
Die Männermannschaft des HC Salzland um Trainer Dirk Heinrichs (rechts) will in der Saison 2021/22 wieder in der Bezirksliga oben angreifen. Ein erster Schritt ist nun mit dem ersten gemeinsamen Training getan. Foto: HC Salzland

Staßfurt - dma/tzs

Eine gefühlte Ewigkeit mussten die Handballer vom HC Salzland den Ball ruhen lassen und auf ihren geliebten Sport verzichten. Mit dem wöchentlichen Onlinetraining und der Hannibal-Challenge, einem bundesweiten Wettbewerb des Deutschen Handballbundes (DHB), bei dem teilnehmende Mannschaften jede Woche Übungen zu Hause absolvierten und sich in direkten Duellen mit anderen Teams messen konnten, haben die Trainer ihre Mannschaften durch die handballfreie Zeit begleitet und motiviert. Doch der Sport alleine in den eigenen vier Wänden kann das gemeinsame Training mit den Freunden eben nicht ersetzen und so waren sich alles einig: Es wird Zeit für den Neustart.

Die „Handball-Herzen“ schlugen Purzelbäume, als der Verein die freudige Botschaft erhielt, dass die Kids mit dem Training unter freiem Himmel endlich wieder starten durften. Nicht nur in kleinen Gruppen, sondern auch wieder gemeinsam als gesamte Mannschaft. Schon vor dem Restart im vergangenen Jahr hatte Nachwuchstrainer Hendrik Schmidt erklärt, dass es dem Verein vor allem am Herzen liegt, dass die Kinder und Jugendlichen wieder ihrem Sport nachgehen und auf die Platte zurückkehren können.

Einheiten vorerst im Freien

Bis das wieder ohne größere Einschränkungen möglich ist, wird noch einige Zeit vergehen, doch mit dem Berufsförderungswerk Sachsen-Anhalt fand der HC Salzland schnell einen Partner, um zumindest außerhalb der Halle trainieren zu können. Das Trainingsgelände des BFW bietet den Sportlerinnen und Sportlern optimale Möglichkeiten für die Wiederaufnahme des Mannschaftstrainings.

Somit gab es kein Halten mehr und die Mannschaften konnten es kaum erwarten, endlich wieder gemeinsam mit dem Ball in der Hand über das Spielfeld zu stürmen. Auch wenn das Training noch unter Berücksichtigung des Hygienekonzeptes stattfinden muss, so war doch allen die Freude anzusehen. „Es ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl, den Kindern wieder beim Handballspielen zusehen zu dürfen. Wir haben die Mannschaften und das gemeinsame Training einfach nur vermisst“, so die Trainerin der weiblichen B-Jugend, Sylvia Breitenstein.

Vorbereitung für den Saisonstart

Doch nicht nur die Nachwuchsspielerinnen und -spieler des HC Salzland sind zurück im Training. Auch die Frauen- und die Herrenmannschaft trafen sich in den vergangenen Tagen, um langsam mit der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit 2021/22 zu beginnen. In dieser werden beide Teams wieder in der Bezirksliga an den Start gehen und versuchen, ähnlich erfolgreich zu starten wie im Vorjahr.

Doch bis es wieder im Punktspielbetrieb losgeht, müssen noch einige organisatorsche Hindernisse übersprungen werden. Das Training unter freiem Himmel und bei strahlendem Sonnenschein hatte seinen Reiz, aber natürlich wollen die Sportlerinnen und Sportler wieder zurück in die Halle. Die Gespräche mit der Stadt laufen und der HC Salzland ist zuversichtlich, recht bald die Rückkehr auf das Parkett verkünden zu dürfen.

Lange nicht gesehen hatten sich auch die Frauen des HC Salzland. Dementsprechend posierten die Spielerinnen für ein Trainingsselfie.
Lange nicht gesehen hatten sich auch die Frauen des HC Salzland. Dementsprechend posierten die Spielerinnen für ein Trainingsselfie.
Foto: HC Salzland