Fußball

Nachwuchs des 1. FC Lok Stendal gewinnt ohne Gegentor

Der 1. FC Lok Stendal hat ein Nachwuchsturnier im westaltmärkischen Letzlingen sehr erfolgreich mit Rang eins beendet.

Von Uwe Meyer
Spielszene aus der Partie zwischen Lok Stendal und dem Haldensleber SC.
Spielszene aus der Partie zwischen Lok Stendal und dem Haldensleber SC. Foto: Thomas Koepke

Stendal - Die ehemaligen F-Junioren, die in der kommenden Spielzeit bei den E-Junioren nun aktiv sind, gewannen ohne einen Gegentreffer hinzunehmen.

Ihr erstes Turnier als E-Jugendliche und nach über einem Jahr Corona-Pause haben die Fußballer von Lok Stendal (Jahrgang 2012) am Sonnabend in Letzlingen absolviert. Gespielt wurde bei bestem Fußballwetter auf Kunstrasen jeweils zehn Minuten jeder gegen jeden. Die Gegner waren Eintracht Salzwedel, SG Potzehne/Mieste/Letzlingen und der Haldensleber SC.

Kicker aus Stendal mit fünf Siegen und einem Remis

Dabei konnten die Kicker vom 1. FC Stendal mit fünf Siegen, einem Unentschieden und ohne Gegentor das Turnier klar für sich entscheiden. Das erste Spiel des Lok-Nachwuchses gegen Haldensleber SC war sehr spannend und ausgeglichen.

Durch einen satten Schuss von Vincent Lohmann in den letzten Sekunden konnte der erste Sieg eingefahren werden. Das Duell gegen die Gastgeber gleich im Anschluss endete nach einer ausgeglichenen Partie torlos 0:0. Das letzte Spiel der Hinrunde bestritt Lok gegen das Team aus Salzwedel. Hier feierte Lok als das stärkere Team einen deutlichen 4:0-Erfolg.

Ohne einen Gegentreffer Turniersieger

Die weiteren Spiele in der Rückrunde endeten allesamt erfolgreich. Gegen Haldensleben gab es wie in der Vorrunde einen knappen 1:0-Sieg. Als Torschütze zeichnete sich diesmal, wie in der Hinrunde ebenfalls in der Schlussminute, Magnus Wiedenhöft aus. Die beiden weiteren Spiele gegen Mieste und Salzwedel wurden dann auch spielerisch überlegen geführt und endeten 2:0 und 3:0. Weitere Torschützen waren unter anderem Jonah Kottke, Rouven Dambon und Moritz Otto. Somit beendete die E2-Junioren das Turnier ohne Gegentor (11:0 Tore) und mit einer Ausbeute von 16 Punkten als Turniersieger.

Die Spieler die unter Trainer Mario Kottke für Lok am Turnier teilnahmen waren Amon Jüstel, Carl Audorf, Magnus Wiedenhöft, Vincent Lohmann, Yannik Rogall, Moritz Otto, Jan Brzank, Phillip Hoppe, Phil Schmiede, Jonah Kottke und Rouven Dambon.

Lok Stendals E-Junioren gewannen am Sonnabend das Fußballturnier in Letzlingen ohne einen Gegentreffer hinzunehmen.
Lok Stendals E-Junioren gewannen am Sonnabend das Fußballturnier in Letzlingen ohne einen Gegentreffer hinzunehmen.
Foto: Speck