Magdeburg l Schon beim Bundesbewerb in Husum hatten die Jugendlichen der Olvenstedter Feuerwehr erfolgreich abgeschnitten. Am Wochenende 29./30. September 2018 haben sie nun bei den Landesmeisterschaften in Hasselfelde den ersten Platz belegt. Die Freude darüber war groß. Denn wenn die Olvenstedter auch schon an vielen Wettbewerben erfolgreich teilgenommen hatten, so konnten sie bislang doch noch keinen Landesmeistertitel erringen. Umso größer war natürlich am Ende die Erleichterung. Die Olvenstedter Feuerwehrleiterin Annette Siedentopf erzählt: „Wir sind seit 25 Jahren alle zwei Jahre dabei. Dass es nun endlich geklappt hat, ist natürlich schön.“ Insgesamt nahmen drei Teams aus Magdeburg teil. Die Ottersleber Jugendlichen erreichten den vierten Platz, die Diesdorfer landeten auf Rang acht.

Löschangriff und Staffellauf

Die Magdeburger Teams maßen sich mit zehn weiteren Mannschaften aus vielen Regionen Sachsen-Anhalts. Der Wettbewerb bestand aus zwei Teilen. Zum einen mussten die Jugendlichen einen Löschangriff vorbereiten, zum anderen mussten sie einen Staffellauf absolvieren, der mit feuerwehrtechnischen Übungen und Hindernissen gespickt war.

Team mit 45 Personen

Die drei Magdeburger Teams reisten bereits am Sonnabend an. Betreuer und Jugendliche bildeten zusammen eine Gruppe von 45 Personen. Mitgefahren waren aber auch Eltern und Freunde, die die Jugendlichen mental unterstützen und sich den Wettbewerb anschauen wollten. Den Siegerpokal überreichte den Jugendlichen am frühen Sonntagnachmittag Innenminister Holger Stahlknecht.