Baden-Baden (dpa) - Die Rocker von Frei.Wild sind mit ihrem neuen Album "Rivalen und Rebellen" direkt auf Platz eins der Offiziellen Deutschen Charts eingestiegen. Das teilte GfK Entertainment am Freitag mit. Auch mit ihren drei Vorgängeralben war der Südtiroler Band das gelungen.

Schlager-Interpreten, Rapper und Rockstars teilen sich die folgenden Plätze der Top 5 Album-Charts. Auf Platz zwei liegt die Schlagersängerin Beatrice Egli ("Wohlfühlgarantie"), gefolgt von den Rappern Ruffiction mit dem Album "Ausnahmezustand". Judas Priest rutscht von zwei auf vier, das Schlager-Duo Fantasy vom Spitzenplatz auf die Fünf.

In den Single-Charts können sich Marshmello & Anne-Marie mit "Friends" auf dem Spitzenplatz halten. Auch sonst sieht es in den Top 5 ähnlich aus wie in der vergangenen Woche: Olexesh feat. Edin bleiben mit "Magisch" auf Platz zwei. Jess Glynne, Macklemore & Dan Caplen belegen mit "These Days" weiter Rang drei und Rapper Drake mit "God's Plan" Platz vier. Auf der Fünf steigt der Hip Hop-Track "Kriminell" von Azet & Zuna & Noizy ein.