Magdeburg l Gleich zweimal rutschten am Montag Fahrzeuge ins Gleisbett der MVB. Der erste Pkw fand sich gegen 14.14 Uhr auf der Lübecker Straße, Ecke Klosterwuhne auf dem Gleisbett wieder und musste geborgen werden. Der zweite Pkw rutschte 19.30 Uhr auf der Lübecker Straße, Ecke Kastanienstraße auf die Schienen. Nach beiden Unfällen mussten die Linien 1 und 9 umgeleitet und Schienenersatzverkehr eingerichtet werden. Ob überhöhte Geschwindigkeit, Unaufmerksamkeit oder extreme Nässe zu den "Irrfahrten" führten, ist noch unklar.