Stiege (sre) l Ein Großfeuer hält rund 100 Feuerwehrleute, Polizisten und Brandursachenermittler nahe Stiege in Atem. Aus noch ungeklärter Ursache ist die ehemalige Lungenheiklinik "Albrechtshaus" in den Morgenstunden des Donnerstags, 22. August, in Brand geraten.

Feuerwehren aus Benneckenstein, Elbingerode, Güntersberge, Harzgerode, Hasselfelde, Quedlinburg, Stiege und Tanne sind seit 8 Uhr im Einsatz und versuchen, das seit mehr als 20 Jahren leerstehende Gebäude zu löschen.

Problematisch ist die Versorgung mit Löschwasser. Eine Schlauchleitung über die Gleise der Harzer Schmalspurbahn zu einem rund 3,5 Kilometer entfernten Naturteich musste verlegt werden. Dafür ist der Betrieb der Harzer Schmalspurbahn in diesem Streckenabschnitt eingestellt worden.

Ebenfalls gesperrt ist die nahegelegene Bundesstraße zwischen Güntersberge und Stiege. Die Löscharbeiten werden noch mehrere Stunden andauern. Brandstiftung wird als Brandursache nicht ausgeschlossen.

Mehr lesen Sie in der Freitagsausgabe der Volksstimme.