Kalbe (cn) l Im "Märchenland", mit rund 90 Plätzen die größte Kindertagesstätte der Einheitsgemeinde Kalbe/Milde, hat es am Donnerstagvormittag die Androhung eines Amoklaufes gegeben. Ein 36-jähriger Mann, der der Polizei bekannt ist, forderte dort die Herausgabe eines Kindes, wobei es sich um den Spross einer bekannten Familie handelte.

Als ihm die Erzieherinnen die Herausgabe verweigerten, ging er zum Auto und kehrte mit einem unangeleinten Hund zurück. In weiterer Folge drohte er wiederzukommen - dann aber mit einer Schrotflinte -, verschwand aber schließlich doch. Die Erzieherinnen verschlossen daraufhin die Einrichtung bis zum Eintreffen der Polizei.

Diese löste umgehend eine Fahndung nach dem Täter aus und suchte ihn seit Mittag unter anderem mit einem Hubschrauber. Wenig später fand die Polizei das Fahrzeug des Mannes in Neuenhofe im Landkreis Börde. Der Mann war unterdessen zu Fuß weiter geflüchtet, konnte aber von den Beamten gestellt werden. Zur Stunde wird er von den Beamten verhört.