Gardelegen (dly) l Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr hat der Tierschutzverein Wolfsburg und Umgebung dem Tierschutzverein Gardelegen/Klötze für das Tierheim eine Spende überreicht. Diesmal nahmen Kurt Gewasda und Sabine Schenk Futtermittel im Wert von 1000 Euro entgegen. Diese wurden ihnen von Bärbel Gädtke vom Wolfsburger Verein überreicht. Der Verein betreibt kein eigenes Tierheim, kennt aber die Nöte in Gardelegen bestens. "Darum gibt es regelmäßig die Unterstützung", teilte Stefan Quisdorf vom Gardeleger Verein mit. Quisdorf: "Das Team vom Tierheim Gardelegen ist den Wolfsburgern sehr dankbar für diese kontinuierliche Unterstützung bei den laufenden Kosten. Futtermittelspenden sind für das Tierheim Gardelegen sehr wichtig. In diesem Zusammenhang möchten wir auf die Spendenboxen in diversen Supermärkten oder die Möglichkeit der direkten Abgabe im Tierheim hinweisen."

Für die bisherige Unterstützung von Bürgern und Unternehmen in der Region möchte sich das Tierheim Gardelegen auf diesem Weg ebenfalls bedanken. "Ohne Eure Hilfe und Zusprache hätten wir bereits längst aufgegeben", sagte Kurt Gewasda.

Einen Wunsch haben die Mitarbeiter vom Tierheim Gardelegen für Weihnachten: Es mögen genügend Geldspenden eingehen, um die dringend notwendigen Sanierungsarbeiten im Heizungs und Sanitärbereich des Tierheimes im kommenden Jahr endlich angehen zu können.

Bankverbindung des Tierheim Gardelegen: Tierschutzverein Gardelegen/Klötze e.V., Konto 3031 000 489, Sparkasse Altmark-West, BLZ 810 555 55.