Halberstadt (tj) l Die Halberstädter "Verkehrs- und Industriesysteme GmbH" (VIS) hat einen neuen Großauftrag bekommen. Dem Produzenten von Schienenfahrzeugen, dem noch im vergangenen Jahr die Insolvenz drohte, liegt nun ein Auftrag des finnischen Straßenbahnbetreibers HKL vor. HKL ist unter andrem für den Verkehrsbetrieb in der finnischen Hauptstadt Helsinki verantwortlich. VIS wird die Straßenbahnen der Finnen künftig modernisieren.

Bis Mitte 2013 werden zehn Straßenbahnen vom Typ NRV1 komplett überholt und zusätzlich mit neuen sogenannten Niederflurmittelmodulen versehen, die die Fahrgastkapazität der Fahrzeuge deutlich erhöhen und gleichzeitig den Zugang für Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität erleichtern.

"Der Auftrag bestätigt unsere sehr gute Zusammenarbeit mit HKL und ist gleichzeitig Anerkennung der ausgezeichneten Qualität der vorangegangenen Modernisierungen", so VIS-Geschäftsführer Dirk Ballerstein. "Darauf aufbauend, hat uns HKL jetzt mit der Modernisierung von Komplettfahrzeugen beauftragt". Der Auftrag beinhaltet zwei weitere Optionen zu jeweils fünf Fahrzeugen, die dann bis Ende 2014 zu liefern wären und so eine langfristige Auslastung von Kapazitäten im Werk Halberstadt sichern würden.

Die Verkehrs Industrie Systeme GmbH führt am Standort Halberstadt mit rund 100 Mitarbeitern Reparaturen, Instandsetzungen, Modernisierungen und Umbauten von schienengebundenen Fahrzeugen aus. Hierbei reicht die Palette vom Güterwagen, über Personenwagen, bis hin zu Straßenbahnen, Triebzügen und Lokomotiven.

Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.vis-hbs.de.