Erxleben l Tatkräftig anpacken können die Mädchen und Jungen der Erxleber Feuerwehr. Das haben sie während eines Arbeitseinsatzes auf dem Spielplatz an der Parkstraße unter Beweis gestellt. Mit Laubharken, Harken, Besen und Schaufeln haben die Freiwilligen auf der Fläche das herbstliche Laub zu einem großen Haufen zusammengefegt.

Mit einer Schubkarre wurden mehrere große Haufen aufgeschüttet, die Gemeindearbeiter Eckhard Münster mit seinem Multicar abholen wollte. Er war es auch, der den jungen Brandschützern bei ihrem Einsatz mit einigen Eltern und den Betreuern der Jugendfeuerwehr zur Seite stand. Auch die Arbeitsgeräte hatte er mitgebracht.

Nach dem Ausscheiden von Michael Templin als Chef der Kinderfeuerwehr wird es trotzdem weitergehen. Silke Schmidt und Doreen Wöhlbier haben nun die Leitung in ihren Händen. "Zum 1. August wechseln die Größeren von uns in die Jugendfeuerwehr", berichtete Silke Schmidt. Von den jetzt 14 Mitgliedern bleiben dann noch acht unter zehn Jahren übrig. Doch die nächsten Anmeldungen interessierter Kinder und Eltern liegen schon vor. So sind die beiden Betreuer optimistisch, keinen Abbruch in der Arbeit der Kinderfeuerwehr zu erleben.

Wer feste arbeitet, der darf sich im Anschluss auch kräftig ausruhen oder herumtollen. Bürgermeister Klaus Busse hatte den Kindern für ihren Eifer ein Eis versprochen, das im Rahmen eines Picknicks vor Ort genossen werden konnte.

Der nächste Termin lässt gar nicht lange auf sich warten. Bereits am Mittwoch, dem 1. Mai, will die Kinderfeuerwehr schon wieder im Einsatz sein. Bei der Maifeier auf dem Marktplatz nämlich wollen sie einen Kuchenbasar aufbauen und ihre köstlichen Kuchen zugunsten der eigenen Kinderfeuerwehrkasse veräußern. Natürlich werden sie zuvor auch beim Umzug durch Erxleben dabei sein, der zum Markt und zur Aufstellung des Maibaumes führt.

Bilder