Havelberg/Premnitz (ans) l Die Landesregierung Brandenburg hat sich gestern bei ihrer Kabinettssitzung in Premnitz über den aktuellen Stand der Vorbereitung der Bundesgartenschau 2015 Havelregion informiert. Auch Havelbergs Bürgermeister Bernd Poloski hatte Gelegenheit, die Projekte in der Hansestadt vorzustellen. Er zeigte sich beeindruckt davon, dass sich das Kabinett im Sitz des Zweckverbandes insgesamt zweieinhalb Stunden Zeit für das Buga-Thema genommen hat.

Für Shuttle-Verkehr wird mit 600000 Euro gerechnet

Ein aus Havelberger Sicht wichtiger Knackpunkt ist derzeit noch der geplante Busverkehr zwischen Havelberg über Rhinow nach Rathenow. Es gibt weder eine direkte Bahn- noch eine Busverbindung zwischen diesen Buga-Standorten. Der Zweckverband hat einen Shuttleverkehr ab dem Bahnhof Glöwen vorgesehen. Doch stellt die Finanzierung der dafür notwendigen 600000 Euro ein Problem dar.

"Wenngleich nicht die Masse mit dem ÖPNV reisen wird, sondern per Reisebus oder Auto kommt, ist es nicht vertretbar, wenn es überhaupt gar keine Verbindung zwischen den Orten gibt", sagt der Bürgermeister. Er hofft, dass in Zusammenarbeit mit den für den Nahverkehr zuständigen Landkreisen Havelland und Stendal eine Lösung gefunden werden kann. Der brandenburgische Verkehrsminister habe gestern signalisiert, zu unterstützen. Havelbergs Stadtoberhaupt will sich an den sachsen-anhaltischen Verkehrsminister wenden und recht schnell eine Gesprächsrunde mit den Landkreisen und den Nahverkehrsgesellschaften organisieren.

Wird keine Lösung gefunden, hat das erhebliche Auswirkungen auf den Finanzhaushalt des Zweckverbandes, der derzeit für die Durchführung der Buga von einem Bedarf von 28,5 Millionen Euro ausgeht. Die Mehrkosten würden zu Lasten der Kommunen gehen, denn deren Umlage würde sich erhöhen.

Angesichts eines Gesamtvolumens der Investitionen von 56 Millionen Euro im Brandenburgischen und 12,5 Millionen Euro in Sachsen-Anhalt, von denen der größte Teil untersetzt ist, ist dieser Posten zwar vergleichsweise ein relativ geringer, doch bedarf er einer schnellen Klärung.