Mit dem unwirtlichen Wetter müssen die Händler auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt kämpfen. Zumindest am Donnerstag und Freitag sorgte Orkantief "Xaver" für weniger Besucher. Die Hoffnung liegt auf dem Wochenende.

Havelberg l Gestern Morgen die erschreckende Nachricht: Auf dem Weihnachtsmarkt ist eingebrochen worden. In vier Holzhütten, die direkt an der Kirche stehen, sind Diebe eingedrungen. Sie hebelten die Türen auf und hatten es vor allem auf Alkohol abgesehen. Gastwirt Uwe Hartmann hatte den Schaden gestern Morgen entdeckt und sofort Ordnungsamt und Polizei gerufen. Die anderen drei Hüttenbetreiber wurden ebenfalls informiert.

Rotary unterstützt Wassersportvereine

Verschiedene Sorten Alkohol, insgesamt 40 Flaschen, fehlen aus der Hütte von Uwe Hartmann. Bei Zohms, die für ihren Onkel, den Havelberger Imker Hans-Jürgen Voß, den Verkauf von Honigprodukten übernehmen, sind ebenfalls etliche Flaschen "Bärenfang", Steingutflaschen und auch Gläser mit Honig gestohlen worden. "Zum Glück haben sie nicht alles mitgenommen, dann hätten wir nicht wieder aufmachen können", sagt Guido Zohm. Überhaupt scheinen die Täter sehr wählerisch gewesen zu sein. Nicht alle Flaschen wurden mitgenommen, immer nur eine Auswahl. In den beiden Hütten mit Geschenkartikeln stahlen sie eine Flasche Wasser und die Süßigkeiten als Geschenke für die Kinder. Zum Glück richteten sie keinen größeren Schaden in den Hütten an und verwüsteten sie nicht. Gestern Nachmittag waren sie alle wieder geöffnet.

Und auch all die anderen Hütten und Stände, an denen es wieder jede Menge Köstlichkeiten zum Essen und Trinken und Geschenkartikel gibt. Selbst gefertigte Kerzen, Getöpfertes, Handarbeiten, Lichterketten in Sternenform aus Ölpapier, Wachsmalerei gehören dazu. Neben privaten und gewerblichen Anbietern sind Vereine dabei. So zum Beispiel das Jugendzentrum, "denkMal und Leben" und der Rotary Club.

Letzterer verkauft seine Waffeln und Glühwein wieder für den guten Zweck - dieses Mal für die beiden Wassersportvereine Havelbergs. Am Sonnabend können am Glücksrad Karpfen gewonnen werden.

Die Zehntklässler der Sekundarschule bieten unter anderem selbst verzierte Lebkuchenherzen an, um für ihren Abschlussball zu sammeln.

   

Bilder