Mit dem Jahreswechsel sind im Elbe-Havel-Land etliche Traditionen verbunden. Welche das sind, wollte Anke Schleusner-Reinfeldt von Franz Böttcher aus Schönhausen wissen.

Volksstimme: Welche Traditionen außer Blitz und Knallerei kennen Sie für die Silvesternacht?

Franz Böttcher: Mit dem Feuerwerk sollen ja die bösen Geister vertrieben werden. Außerdem gehört das Glockengeläut um Mitternacht dazu, auch Bleigießen, um die Zukunft zu orakeln. Dekoriert wird mit Glücksbringern wie dem vierblättrigem Kleeblatt, Schornsteinfeger oder dem Glücksschwein. Auch Konfetti und Luftschlangen dürfen nicht fehlen. Im Fernsehen laufen ganz traditionell "Dinner for one" oder "Ein Herz und eine Seele". Als Kinder haben wir in der Silvesternacht oft Klingelstreiche gemacht oder an die Fenster geklopft, auch das Aushängen von Türen und Toren ist mir bekannt. Adolf Steffens hat mir erzählt, dass auch Fensterläden ausgehängt und im Dorf versteckt wurden. Am nächsten Morgen freute sich die Jugend, wenn die Besitzer sich auf die Suche danach machten.

Volksstimme: Was kam früher am letzten Tag des Jahres auf den Tisch?

Franz Böttcher: Da hat sich bis heute nicht so viel geändert: Pfannkuchen, die am Tag zuvor bergeweise im Schmalztopf gebacken wurden, Heringssalat und Karpfen blau. Heute machen manche Raclette oder Käsefondue.

Volksstimme: Wie verbringen Sie die Silvesternacht?

Franz Böttcher: Meine Frau und ich feiern wie immer mit unseren Bekannten und sagen dem alten Jahr Lebewohl.

Volksstimme: Noch eine Frage an Sie als unseren Wetterbeobachter: Wie war die Silvesternacht vor einem Jahr?

Frank Böttcher: Jetzt war es ja ein sehr milder Dezember. Vor einem Jahr hatten wir morgens 0,6 Grad, tagsüber 1,5 Grad, es war stark bewölkt und der Schnee taute. 2009 fiel Silvester bei minus zwei Grad Schnee, 2008 herrschten minus zehn Grad Frost. Das alles ist kaum vergleichbar mit Silvester 1978. Bei extremer Kälte und Schnee fiel der Strom für lange Zeit aus, was Neujahr zum Chaos beim Füttern und Melken der Kühe gesorgt hat. Wir haben mit den Sängern im Kerzenschein Silvester gefeiert.