Das war ein richtiger Freudentag gestern an der Förderschule "Am Lindenweg" in Havelberg. Denn Mitglieder des Rotary Clubs der Domstadt überbrachten viele schöne Geschenke.

Havelberg l "Das Go-Kart ist der Hammer", staunte selbst Schulleiterin Petra Heidrich. "Damit lässt sich gut im benachbarten Verkehrsgarten üben." In diesem sollen die Mädchen und Jungen künftig aber auch mit den zwei neuen Rollern unterwegs sein. Doch das war längst noch nicht alles, was das Geschenkpaket des Havelberger Rotary Clubs an die Fördereinrichtung enthielt. Fünf City-Roller und ein Fahrrad gehörten ebenfalls noch dazu. "Die City-Roller werden wir gleich heute noch im Sportunterricht in Betrieb nehmen, sie stellen eine prima Ergänzung für bereits vorhandene, ältere Geräte dar. Und ein weiteres Fahrrad für unseren Bestand können wir immer gut gebrauchen. Denn wir unternehmen mit den Kindern ja auch Exkursionen und Wandertage mit Zweirädern", erklärte die Schulleiterin.

Nach der Übergabe der schönen Geschenke durch den Präsidenten des Havelberger Rotary Clubs, Peter Dörfel, und Klaus Heidrich dauerte es nur wenige Augenblicke, bis die Mädchen und Jungen sich auf diese stürzten, um sie in Betrieb zu nehmen. Mit strahlenden Gesichtern drehten sie mit den Rollern und vor allem mit dem Go-Kart im Foyer des Schulhauses eine Runde nach der anderen.

"Es ist schön zu sehen, wie sich die Kinder freuen, und zu hören, dass Go-Kart, Roller und Fahrrad nicht nur nützliche Dinge für den Unterricht, sondern auch für die Therapie sind. Denn Bewegung ist gesund", meinte Peter Dörfel. Das Geld, das die Mitglieder des Rotary Clubs bei ihrer traditionellen Weihnachtsmarkt-Aktion (Waffelverkauf, Glücksrad und anderes mehr) eingenommen hätten, sei damit einmal mehr sehr gut angelegt worden, bekräftigte Klaus Heidrich. Und zwar mit einem Wattmobil für das DRK-Heim "Julianenhof" in Müggenbusch zu Weihnachten 2011 (die Volksstimme berichtete) und mit den aktuellen Anschaffungen für die Förderschule. Allein letztere hätten einen Wertumfang von rund 1100 Euro. "Auch in Zukunft werden wir uns für die Kindereinrichtungen in der Stadt engagieren", versprach der Präsident der Havelberger Rotarier. Auf dem Havelberger Weihnachtsmarkt 2012 werde sich der Club wieder für einen solch guten Zweck mit verschiedenen Angeboten präsentieren.

Da die Schüler der Lindenweg-Schule schon im Vorab von der Überraschung wussten, hatten sie sich auch alle Mühe gegeben, den Spendern ihren herzlichen Dank auszusprechen. In fast allen Klassen wurden dazu bunte Dankeskarten geschrieben, und die Werkstufe I hatte sich noch etwas ganz Besonderes ausgedacht: Im Hauswirtschaftsunterricht wurde unter Anleitung von Katrin Wulfänger und Antje Krüger eine köstliche Torte gebacken, von der sich die Gäste dann, zusammen mit einer Tasse Kaffee, einige Stücken schmecken ließen.