Oebisfelde l Im zweiten Anlauf hat es endlich geklappt. Der Kleingartenverein Oebisfelde hat seit Freitagabend einen neuen Vorstand. Nach dem am 1. März während der Jahreshauptversammlung der Vorstand von den Revisoren wegen nicht vollständiger Finanzunterlagen nicht entlastet und so auch kein neues Führungsgremium gewählt werden konnte, kam es diesmal zu keinen Komplikationen. Die Revison hatte an den von Kassenwart Günther Kurfels und Christian Göring überarbeiteten Finanzbüchern nichts auszusetzen und gaben so grünes Licht für die Vorstandsentlastung und damit auch für die Neuwahl.

Wie berichtet, ließen sich vier langjährige Mitglieder des Vorstandes, Heide Schüler, Günther Kurfels, Wolfgang Böse und Volker Einbrodt, alle vier sind über 70 Jahre alt, nicht mehr als Kandidaten aufstellen. "Wir haben viele Jahre auf einer sehr guten Basis zusammengearbeitet. Dafür danke ich dem bewährten Quartett", sagte am Freitag bei der Vorstandsneuwahl im Gasthaus "An der Aller" Peter Schmidt, alter und auch neuer Vorsitzender des Vereins.

Denn Schmidt wurde ebenso in den Vorstand gewählt wie die Neulinge Simone Reichert, Klaus-Dieter Bergmann, Renè Rosinsky und Christian Göring. Bestätigt wurden hingegen Petra Faatz und Jens Pickert. Gewählt wurde der Vorstand ohne Gegenstimme und Enthaltung.

Nach der Neuwahl und der sogenannten konstituierenden Sitzung, verkündeten die Wahlleiter Hartmut Rother und Jürgen Wolter die Ämterverteilung im Vorstand. Neben Peter Schmidt als Vorsitzenden wird Simone Reichert als stellvertretende Vorsitzende fungieren. Das Amt des Kassenwartes übernimmt Christian Göring. Jens Pickert, der viele Jahre das Amt des Pressewartes inne hatte, ist neuer Schriftführer. Um die Pressearbeit wird sich hingegen künftig Klaus-Dieter Bergmann kümmern. Für Ökologie und Umwelt wird Renè Rosinsky verantwortlich sein. Für das Kulturelle im Verein ist weiterhin Petra Faatz zuständig.

"Wir haben den Generationswechsel im Vorstand vollzogen. Zwar treiben Klaus-Dieter Bergmann und Jens Pickert mit ihren über 50 Jahren den Altersschnitt etwas in die Höhe, doch es passt schon", kommentierte Vorstandschef Schmidt schmunzelnd und fügte hinzu: "Ich hoffe jedenfalls in den vier Jahren bis zur nächsten Wahl und eventuell darüber hinaus auf ein fruchtbares Miteinander."

Neu gewählt wurden am Freitag auch die Revisoren. Bestätigt im Amt wurden Hilmar Könnecke und Marion Wall. Neu in diesem Gremium ist Michael Sander.

Nach Ende der Versammlung stimmte sich der neue Vorstand dann über die ersten Termine ab. So soll die erste Sitzung der neu gewählten Vereinsspitze am 26. oder 27. April stattfinden. "Während der Zusammenkunft werden wir uns beispielsweise über den Termin des traditionellen Frühjahrsrundganges der Vorstandes durch die beiden Gartenanlagen verständigen. Ich denke, unsere Besichtigung wird diesmal wegen der Verspätung des Frühlings etwas später über die Bühne gehen", kündigte Schmidt an.