Klötze (ri). Ein Jahr haben vier Mädchen im Klötzer Jugendklub Corner Jazzdance geübt. Tanzpädagogin Sophie Willert aus Poppau zeigte ihnen verschiedene Choreographie. Denise Hausmann, Jessica Schrubba, Sandra Wißwedel und Theresa Bischoff waren die ganze Zeit dabei.

Denise Hausmann blickt auf die Kurse, die alle zwei Wochen über anderthalb Stunden stattfanden, zurück: "Jazzdance hat mir mehr Spaß gemacht als Hip-Hop." Mit dem neu Erlernten sind die vier bereits zwei Mal aufgetreten - einmal zu Ostern, einmal zu Weihnachten.

Sandra Wißwedel erzählt: "Wir haben ja vorher auch schon gern getanzt - Freestyle würde ich mal sagen. Und da war es echt interessant, etwas Neues auszuprobieren." Und Denise Hausmann berichtet: "Klar, Musik ist für uns junge Leute ein großes Thema. Ich höre beispielsweise gern ,Kings of Leon\', ,Sportfreunde Stiller\' und ,Linkin Park\'."

Während sich die vier bei der Choreographie einig sein müssen, bietet die Musik als solche indes Diskussionsstoff. Theresa Bischoff: "Na ja, die älteren Sachen von ,Linkin Park\' waren ja noch in Ordnung...", während sich die anderen beiden nicht festlegen wollen: "Ach, es gibt doch immer wieder interessante Sachen in den Charts", erklärt Jessica Schrubba für sich und Sandra Wißwedel. Nach einem Jahr steht für die Gruppe nun der Abschied an - Sandra Wißwedel beginnt in Celle eine Erzieher-Ausbildung, und Jessica Schrubba lernt bald den Beruf der Krankenschwester in Salzwedel. Zuvor aber gibt es eine Abschiedsvorstellung für die Eltern und in der kommenden Woche noch ein gemeinsames Abschiedsessen.

Wie "Corner"-Chefin Doreen Wißwedel berichtet, könnte in diesem Sommer ein neuer Kurs beginnen. Gelegenheit dafür bietet ein eintägiger Tanzworkshop, der am Dienstag, 26. Juli, von 10 bis 15 Uhr in der Zinnberghalle in Klötze stattfindet. Getanzt werden Elemente aus Hip-Hop, Jazz- und Afro-Dance. Der Unkostenbeitrag beträgt fünf Euro. Anmeldungen sind über den Jugendklub, Telefon (03909) 480559, möglich. Doreen Wißwedel: "Wer Interesse hat, kann natürlich auch einfach so spontan vorbeikommen."