"Die Zaubervögel im Märchenpark" hieß es gestern an der Warthe. Der Märchenpark lud zum Frühlingsfestes ein. Die Mitarbeiter hatten ein vielfältiges Programm vorbereitet.

Salzwedel l Schon oft waren Kerstin und Thomas Meier aus Letzlingen mit ihren Kindern Hannah und Mio-Thoma im Salzwedeler Märchenpark. Gestern besuchten sie ihn wieder - zum Frühlingsfest. "Wir haben gedacht, wir nutzen das schöne Wetter", sagt Kerstin Meier. Ähnlich wie sie dachten gestern wahrscheinlich auch viele andere Eltern und Großeltern und kamen mit ihren Kindern und Enkeln in die Anlage an der Warthe.

Diesmal stand das Frühlingsfest unter dem Motto "Die Zaubervögel im Märchenpark". Und wurden die Besucher von bunten Vögeln, Menschen auf Stelzen oder mit schillernden Federn begrüßt. Für die Gäste, vor allem die jüngeren, hatte das Team des Parks ein vielfältiges Programm zusammengestellt. So gab es im Bastelhaus die Möglichkeit, vorgesägte Schmetterlinge zu bemalen, es konnten selbst Seile gedreht und Keramikgegenstände bemalt werden. Außerdem führte Othmar Möllmann kleine Kunststücke mit seinen Kaninchen vor. Dabei konnten die Kinder die Kaninchen selbst springen lassen oder die Hindernisse für diese aufbauen. Daneben gab es unter anderem ein Glücksrad und eine Hüpfburg. Wer wollte, konnte sich das Gesicht schminken lassen.

Auf der Bühne des Märchenparkes zeigte der Zauberer Zaphun Kunststücke wie zum Beispiel das Balancieren auf einem Brett, oder er erriet, welche Karte eine Zuschauerin gezogen hatte.

Die Mädchen der Tanzgruppe Papillons erzählten zudem die Geschichte eines Vogels, der eine Braut sucht. In bunte Federkleider gehüllt führten sie ihre Tänze auf und stellten die unterschiedlichen Brautanwärterinnen dar.

Neben den Stationen und dem Programm gab es für alle Besucher natürlich viele Möglichkeiten zu spielen oder sich die Märchenhäuser anzuschauen.

   

Bilder

 

Frühlingsfest im Märchenpark

Salzwedel. Im Salzwedeler Märchenpark wurde mit dem Frühlingsfest der Auftakt in die neue Besucher-Saison gefeiert. Die Mitarbeiter hatten sich für die vielen kleinen Gäste ein farbenfrohes Programm überlegt.