Die Mitglieder der Dährer Karnevalsgesellschaft führten am Sonntag im Freilichtmuseum Diesdorf vor, wie Kartoffeln früher geerntet wurden. Die Veranstaltung war Teil des Altmärkischen Musikfestes.

Diesdorf l Eine echte Knochenarbeit war einst die Kartoffelernte. Das zeigte sich während des Kartoffeltages am Sonntag im Freilichtmuseum Diesdorf. Die Heimatverbundenen der Dährer Karnevalsgesellschaft führten unterschiedliche Möglichkeiten vor, wie früher Kartoffeln geerntet wurden. Die Vorteile des technischen Fortschrittes waren dabei nicht zu übersehen. Während Gerhard Schmidt sich ohne technische Hilfsmittel auf den Knien robbend abmühte und entsprechend viel Zeit benötigte, um eine einzige Reihe Kartoffeln zu ernten, war schon der Pferde-Pflug ein deutlicher Fortschritt. Noch schneller ging die Ernte mit der Kartoffelschleuder vonstatten. Die letzte Variante, die die Dährer Heimatverbundenen vorführten, war die Ernte mit dem Siebkettenroder.

Gegen Mittag zogen Männer, Frauen und Kinder in einem langen Tross auf den Acker. Sie trugen traditionelle Kleidung, wie Bauern sie vor etwa hundert Jahren getragen hatten. Am Rand des Feldes hatten sich zahlreiche Zuschauer versammelt, die neugierig geworden waren oder die historische Kartoffelernte noch aus einer Zeit kannten, in der es keine technischen oder gar motorisierten Hilfsmittel gab. Zwei Stunden später war die Hälfte der Fläche abgeerntet. Zeit, sich zu stärken - mit Pellkartoffeln natürlich. Nach dem Mittag führten die Dährer Karnevalisten noch einmal alle Erntetechniken vor.

Die Besucher konnten sich ebenfalls mit Speisen stärken. Die Mitglieder des Heimatvereines Diesdorf hatten ein Kartoffelbuffet vorbereitet.

Museumsleiter Friedhelm Heinecke freute sich, dass mit dem Kartoffelfest wieder eine Veranstaltung des "Altmärkisches Musikfestes" im Freilichtmuseum stattfand. Musik gab es auch. Drehorgelspieler Walter Pasemann aus Helmstedt ließ sein Instrument erklingen. Außerdem traten die Jeetzelstaker aus Hitzacker auf.

Weitere Fotos finden Sie im Internet unter www.volksstimme.de/salzwedel

   

Bilder

 

Historische Kartoffelernte in Diesdorf

Diesdorf. Beim Kartoffeltag im Diesdorfer Freilichtmuseum sahen die Besucher, wie die Bauern früher die Knollen aus der Erde holten.