Aschersleben/Staßfurt (ok/dw). Personalentscheidung im Salzlandkreis: Die Gesellschafterversammlung der Salzlandkliniken hat mit Wirkung von gestern die Geschäftsführerin der Klinik Aschersleben-Staßfurt, Melita Planert, voraussichtlich für vier Wochen von ihrer Tätigkeit beurlaubt. Hintergrund sind die desolaten wirtschaftlichen Verhältnisse der Klinik. Im letzten Quartal sind die Patientenzahlen zurückgegangen, das bedeutete einen finanziellen Einbruch von rund zwei Millionen Euro. Das Tagesgeschäft wird von nun an von der Prokuristin der Klinik, Marita Hörnig, geführt. Chefarzt Dr. Erik Czihal wird als ärztlicher Geschäftsführer diese kritische Phase weiterhin aktiv mitgestalten.

Landrat Ulrich Gerstner hat weitere Personen in seinen Krisenstab berufen: Petra Hiebsch, Leiterin der Kämmerei des Salzlandkreises, und Manfred Köhler, Vorstandsvorsitzender der Salzlandsparkasse. Der Krisenstab kommt heute zu seiner ersten Beratung zusammen.