132 Erstspender hatten sich von der Aktion "Blut und Jung" des DRK-Kreisverbandes Wanzleben motivieren lassen, erstmals etwas von ihrem Lebenssaft abzugeben. Pünktlich zur "Nacht der Vampire" wurde die Aktion ausgewertet.

Wormsdorf. Der DRK-Kreisverband Wanzleben wehrte sich nicht, als kürzlich die Nacht der Geister, Hexen und Vampire hereinbrach. Im Gegenteil, im Anbau der DRK-Begegnungsstätte Wormsdorf wurde tüchtig Halloween gefeiert. Besonders eingeladen waren dazu die zahlreichen Erstspender, die sich in den Monaten zuvor entschlossen hatten, bei einem der Blutspende-Termine des DRK-Kreisverbandes Wanzleben etwas von ihrem Lebenssaft abzugeben und damit auch Kranken und Verletzten etwas Gutes zu tun. In der Geisternacht wurde das große Finale der Aktion "Blut und Jung" gefeiert.

"Höhepunkt des Abends in gruseliger Dekoration war ganz klar die Vampirshow mit Schlangen und Vogelspinnen, die für Aufregung sorgte", erinnert sich Christina Böse vom DRK-Kreisverband Wanzleben noch heute mit leichtem Schaudern. Drei Vampire verzauberten das Publikum mit einem betörenden Schlangentanz, bevor anschließend jeder Mutige im Saal selbst "Hand" anlegen und auf Tuchfühlung mit den Tieren gehen konnte.

Unter allen Erstspendern wurde ein Flachbild-Fernseher als Hauptpreis verlost. Leider war die Gewinnerin an dem Abend nicht anwesend. "Sie kommt aus dem Sülzetal und wird nun schriftlich über ihren Gewinn informiert", so Chistina Böse, die nicht zuviel verraten wollte. Über den zweiten Preis – eine Nintendo Wii Spiele-Konsole – konnte sich Christian Witte aus Wormsdorf freuen. Die Digitalcamera, die der dritte Preis war, holte sich Tony Ludwig aus Ummendorf ab. Insgesamt konnten mit der Aktion, die von 19. Juni bis 29. Oktober durchgeführt wurde, 132 Erstspender gewonnen werden. Und das war allein schon Grund zur Freude.

Aber es gab bei der Halloween-Party noch mehr zu gewinnen. So ging der Preis für das beste Halloween-Grusel-Outfit an Franziska Beergest aus Wormsdorf.

 

Bilder