Gut anderthalb Jahre nach der Vereinsgründung haben die "Modelleisenbahnfreunde Wormsdorf" Neues zu vermelden und zugleich einen großen Schritt in den noch jungen Annalen getätigt. Der Ausbau einer eigenen kleinen Heimstatt ist beendet. In den kommenden Monaten soll auf dem alten Dachboden nun eine große Eisenbahnlandschaft entstehen.

Wormsdorf. Etwas versteckt und verwinkelt ist der Weg zum künftigen "Bahnsteig" am Dorfplatz gelegen. Das ist nicht weiter schlimm, denn zum einen wird schon bald ein eisernes Schild an der Hausfassade das kleine Vereinsheim zieren, zum anderen gibt es auf dem Dachboden (noch) nicht allzu viel zu sehen. Das wird sich aber ändern – "Stück für Stück, denn es ist natürlich ein sehr zeitintensives und auch kostspieliges Hobby", so Vereinsvorsitzender Ingolf Göllner. "Aber wir sind natürlich sehr froh und dankbar, dass uns die Gemeinde diesen Raum zur Verfügung gestellt hat, in dem wir unsere Leidenschaft ausleben können."

Mitte des Jahres war man auf den leeren Speicher gestoßen. Die Mieter der kommunalen Wohnungen verzichteten auf eine Nutzung, sodass schnell Nägel mit Köpfen gemacht wurden. "Wir sind an Bürgermeister Manfred Jordan mit der Frage herangetreten, ob wir hier einen Vereinsraum herrichten könnten", so Göllner. Der Gemeinderat willigte ein – und mehr noch: Sogar die Materialkosten für die Renovierung übernahm die Gemeinde. Hinzu kam die Unterstützung hiesiger Betriebe, dennoch musste viel Freizeit abgezwackt werden, bis die komplett in Eigenleistung der Mitglieder erfolgte "Frischzellenkur" abgeschlossen war. Zum Dank richteten die Modellbahner vorigen Freitag einen Abendempfang mit Speis und Trank für alle Helfer und Sponsoren aus.

Ingolf Göllner erläuterte bei dieser Gelegenheit auch gleich die Pläne des Vereins: "Wir wollen eine Anlage aufbauen, die die Zeit der Deutschen Reichsbahn von den 70er Jahren bis heute nachzeichnet." Hilfe bei dem ambitionierten Projekt, vor allem Form von neuen Mitgliedern, sei nach wie vor willkommen. Die kleine Gruppe von sieben Männern würde sich über Verstärkung sehr freuen. Die Kontaktaufnahme ist per E-Mail möglich unter: modellbahnfreundewormsdorf@web.de.

 

Bilder