Oschersleben. Ein Turnier der ganz besonderen Art geht am Donnerstag, 23. Dezember, in der Oschersleber Damaschkehalle über die Bühne. Die erste Besonderheit dieser Veranstaltung: Fußball- und Handballmannschaften treten gegeneinander an. Die zweite Besonderheit: Es geht nicht vorrangig um Tore, Sieger und Verlierer, sondern es geht vor allem um einen guten Zweck. Denn es ist das inzwischen 4. Benefizturnier, zu dem die Handballabteilung des SV Lok Oschersleben unmittelbar vor dem Weihnachtsfest einlädt.

"Der Erlös dieser Veranstaltung kommt in diesem Jahr dem Förderkreis krebskranker Kinder zugute", so Andreas Zimmermann, der das Turnier wie schon in den Vorjahren gemeinsam mit seinem Vereinskollegen Michael Müller organisiert hat. Als Mitstreiter gewonnen haben die beiden Handballer den Oschersleber SC, den VfB Oschersleben und des TSV Hornhausen. So dass insgesamt fünf Mannschaften im System jeder gegen jeden antreten und dabei je eine Halbzeit Fußball und Handball spielen werden.

Was nicht zuletzt für die Zuschauer eine interessante Angelegenheit sein wird. "Wir laden alle Einwohner aus Oschersleben und Umgebung ein", so Andreas Zimmermann, der sich wünscht und davon ausgeht, dass wieder mindestens 300 Zuschauer kommen werden. Zumal die Zuschauer für ihr Eintrittsgeld, das für Erwachsene zwei Euro sowie für Kinder ein Euro beträgt und vollständig in den Spendentopf kommt, nicht nur die Spiele zu sehen bekommen. Zudem nehmen die Zuschauer per Eintrittskarte an einer Verlosung teil, für die etliche Sponsoren Preise, beispielsweise eine Fahrt mit dem Renntaxi über die Rennstrecke der Motorsport Arena oder auch Präsentkörbe, gespendet haben.

Das Turnier beginnt um 17.30 Uhr und wird bis etwa 22.30 Uhr dauern.

Bilder