Eine besondere Überraschung für die Adventszeit hatte sich das Erzieher-Team der Kindertagesstätte "Spatzennest" um Leiterin Sylvia Bauch einfallen lassen. Eine CD mit den beliebtesten Liedern der Kinder wurde aufgenommen – mit den Kleinen als Sänger. So manche Großeltern werden die CD heute vielleicht unter dem Weihnachtsbaum finden.

Wulferstedt. Ganz und gar als Überraschung konnten die Mitarbeiter der Kindertagesstätte "Spatzennest" in Wulferstedt die CD mit extra von den Kleinen eingesungenen Liedern natürlich nicht umsetzen. Die Eltern mussten zunächst ins Boot geholt werden. Es gab Gespräche im Herbst und die Muttis und Papas sagten zu, in diese niedliche Idee zu investieren. Zwölf Euro pro CD brauchte die Kita als Einnahme, damit die Produktionskosten gedeckt sind. "Von den Eltern kam eine große Resonanz", freut sich Sylvia Bauch auch jetzt noch, wenn sie an die Bereitschaft der Eltern zurückdenkt. 50 CDs an der Zahl wurden bestellt. Bevor sie aber gepresst werden konnten, brauchte es die Aufnahmen. Dafür kam Matthias Butenschön, Produzent für Kindergarten-CDs, mit einem mobilen Tonstudio für einen Tag nach Wulferstedt, um mit den Gruppen die Lieder einzusingen.

"Als die Absprache stand, haben wir erst einmal gemerkt, dass es gar nicht so einfach ist, die Lieder dafür auszusuchen. Mit den Wünschen der Kinder hätten wir drei CDs füllen können", blickt Sylvia Bauch zurück. Prioritätenlisten mussten her. Alles in allem haben es am Ende 19 Lieder auf die CD geschafft, die schließlich unter dem Titel "Hits aus dem Spatzennest" im Kindergarten im Zuge der Adventszeit ver-kauft werden konnte. Ruckzuck waren die meisten an die Eltern verkauft, wobei sich Sylvia Bauch gut vorstellen kann, dass nicht nur die Eltern, sondern auch die Großeltern Freude an den Liedern haben werden. Dazu gehört "Das Wulferstedter Lied", "Drei Chinesen mit dem Kontrabass" oder "Ich wollt mir so gern mal die Welt ansehen" so wie viele andere bekannte Melodien.

"Wir singen soviel", erklärt Sylvia Bauch, woher die Kinder all die Lieder aus dem Effeff beherrschen. "Wir gehen regelmäßig zum Ständchen-Singen bei Geburtstagen, bei Jubiläen oder besonderen Anlässen, wie zum Beispiel Straßeneröffnungen." Abgesehen davon, dass die Kleinen auch zu den eigenen Festen der Kita so gut wie immer musikalische Beiträge einstudieren. Vier Erzieherinnen der Kindertagesstätte spielen auch Gitarre. Sie begleiten viele der eingesungenen Lieder, bei denen die Kleinen "frei von der Leber wegsingen" konnten, wie Sylvia Bauch es beschreibt. Gedichte finden sich ebenso auf der CD, für die alle Kinder, auch aus der Krippe, einen Beitrag geleistet haben, wie die Kita-Leiterin betont. Beigetragen haben die Mädchen und Jungen zudem an der Gestaltung des CD-Covers. Dafür haben sie im Vorfeld gemalt und ihre Bilder wurden für eine Collage zusammengebracht, die nun die CD-Hülle schmückt. Und mal sehen, ob sie heute Abend bei so manchem zum Vorschein kommt, wenn das Geschenkpapier ausgewickelt wird.

Bilder